Zur Startseite
Infotelefon:
05042 / 92 94 16  
 
 
   
Ein Projekt des Forum Glas e.V. Bad Münder
Glasarchäologisches Projekt Klein Süntel
Projekt des Forum Glas e.V. Bad Münder
Der Standort der glasarchäologischen Grabung befindet sich in 31848 Bad Münder, Klein Sünteler Str. 13
hinter dem Senioren-Domizil Klein Süntel.
 
Industriegeschichte wird Schicht um Schicht freigelegt
Quelle: Flyer der Deutschen Stiftung Denkmalschutz
Förderprojekte in Bremen und Niedersachen
Seite 28
 
Archäologische Grabung in Bad Münder-Klein Süntel
Senstationsfund für die Glasgeschichte
 
Für alle Beteiligten ist dieses neue Projekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz ein spannendes Abenteuer. Was genau die archäologischen Grabungen zu Tage fördern werden, kann niemand ermessen. Doch die ersten Befunde waren so vielversprechend, dass die Stiftung nicht zögerte, den nächsten Schritt mit zu ermöglichen. Noch liegt der größte Teil dieses historischen Baus unter der Erdoberfläche. Zufällig war man bei Baggerarbeiten hinter dem Seniorendomizil von Klein Süntel knapp unter der Grassohle auf Mauerwerk gestoßen. Ein unterirdischer Kanalschacht tat sich auf. Archäologen und Denkmalpfleger wollten mehr erfahren. Gespannt verfolgen die Fachleute nun den Fortgang des Projekts. Denn hier liegt anscheinend ein nahezu einzigartiges Kulturdenkmal. Dazu muss man wissen: Das östliche Weserbergland war einst eine Glashütten-Landschaft von überregionaler Ausstrahlung. In den Bergen zwischen Süntel und Deister gab es reichlich Holz und Steinkohle, um die Glasöfen zu befeuern. Auch Quarzsand als Rohstoff für die Glasproduktion war vorhanden. 1620 nahm die Glashütte Klein Süntel den Betrieb auf. Bis 1886 produzierte sie bis zu 500.000 Bier-, Schnaps- und Arzneiflaschen jährlich, meist aus grünem Glas. Der Absatzmarkt reichte bis nach Amerika.
Bei ersten Erkundungsgrabungen zwischen 2013 bis 2015 legten Archäologiestudenten aus England erste Spuren der Glashütte frei. Das Besondere daran: Hier gibt es anscheinend auch die Überreste eines Rauchgaskegels, eines Glashüttenturms, wie er weltweit nur an sechs Standorten erhalten blieb. Nun steht die vollständige Freilegung aller wichtigen Gebäudeteile an. Ziel ist es, die Ergebnisse dauerhaft offen zugänglich zu machen. Für die Wanderregion zwischen Deister und Süntel verspricht das Grabungsgelände, ein neuer Anziehungspunkt zu werden.
 
Bisherige Finanzgeber des glasarchäologischen Projektes:
 
2012 bis 2017
BINGO! Umweltstiftung Niedersachsen
www.bingo-umweltstiftung.de
 
2016, 2017, 2020
Deutsche Stiftung Denkmalschutz
www.denkmalschutz.de
 
2016
Jobcenter Hameln-Pyrmont
www.jobcenter...
 
2017
Hier investiert Europa in ländliche Gebiete mit der Maßnahme: „Leader“
Mit dieser Maßnahme wird die Zusammenarbeit und die Initiierung, Organisation und Umsetzung von Projekten zur nachhaltigen Entwicklung in ländlichen Gebieten („LEADER-Region“) unterstützt.

www.eler.niedersachsen.de
 
2020
VGH-Stiftung
www.vgh-stiftung.de
 
2020
Niedersächsische Sparkassenstiftung
www.nsks.de
 
2020
Sparkasse Hameln-Weserbergland
www.spkhw.de
 
Bisheriger Verlauf des glasarchäologischen Projektes im Überblick
Seit durch Baggerarbeiten im Herbst 2011 die im Erdreich ruhenden Fundamente der ehemaligen „Glashütte am kleinen Süntel“ wiederentdeckt und vom Landkreis Hameln-Pyrmont unter Denkmalschutz gestellt wurden, hat Forum Glas e. V. auf Wunsch des Landkreises die Trägerschaft und damit das Projektmanagement für dieses glasarchäologische Grabungsprojekt ehrenamtlich übernommen. Dank und Anerkennung gilt der Eigentümerfamilie Hecht, die dieses Projekt seit Beginn sehr interessiert unterstützt.
Nach der geophysikalischen Erkundung (Prospektion) des Geländes durch den aus Bad Münder stammenden Archäologen Roland Wessling, Dozent an der Universität Cranfield, Großbritannien, haben unter seiner Leitung in den Jahren 2013 bis 2015 Master-Studenten dieser Universität mit ihren Dozenten in jeweils einwöchigen Grabungen in enger Abstimmung mit dem Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege (NLD) wichtige Grundlagen für den weiteren Erfolg des Projektes gelegt. Forum Glas ist der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung für eine fünfjährige Förderung dieser Arbeiten zu hohem Dank verpflichtet.
PDF-Dokument
Grabungsbericht von Roland Wessling 2015
Flyer 2012 - 2015
Nachdem ein Kolloquium glasarchäologischer Experten im August 2015 den hohen Stellenwert dieses Projektes für die deutsche glasgeschichtliche Forschung bestätigte, erhielt Forum Glas für 2016 erstmals von der DSD und letztmalig von der Bingo-Stiftung erhebliche Fördermittel, die eine vollständige Freilegung der historischen Glashütten-Fundamente unter Leitung des renommierten Glasarchäologen Dr. Peter Steppuhn, unterstützt durch ein engagiertes Grabungshelfer-Team in sechsmonatiger Arbeit ermöglichte. Im nachfolgenden Grabungsbericht hat Steppuhn die Grabung ausführlich dokumentiert.
Mit erneuten Fördermitteln der DSD und aus dem europäischen LEADER-Programm wollte Peter Steppuhn ab Juli 2017 die umfangreiche Grabung wissenschaftlich auswerten. Völlig überraschend erkrankte er nach zwei Monaten schwer und verstarb im April 2018. In seinem Sinne haben der Glashistoriker Klaus Vohn-Fortagne, Ronnenberg, und der Glasarchäologe Dr. Christian Leiber, Holzminden, seine Arbeit fortgesetzt, und in einem Abschlussbericht umfassend dargestellt.
Mit einer thematisch gegliederten Foto-Dokumentation sind wichtige Ereignisse der vergangenen Jahre im Bild festgehalten worden. 
Außerdem haben die örtlichen Medien, denen Forum Glas für ihr nachhaltiges Interesse herzlich dankt,  den Verlauf des glasarchäologischen Projektes  in zahlreichen, sehr informativen  Presseberichten beschrieben.
Würdigung des verstorbenen Projektleiters und Glasarchäologen Dr. Peter Steppuhn
Der völlig unerwartete, plötzliche Tod dieses hervorragenden glasarchäologischen Experten und hochengagierten Grabungsleiters Dr. Peter Steppuhn hat den Vorstand Forum Glas nicht nur menschlich zutiefst berührt. Er ist auch für die Auswertung seiner Grabungsfunde und Befunde, die er gerade begonnen hatte fachlich ein ganz schmerzlicher Verlust. Ohne ihn, aber ganz in seinem Sinne werden wir das Projekt bis zu seinem erfolgreichen Ende fortsetzen.
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 20.04.2018
Trauer um Dr. Peter Steppuhn. Grabungsleiter stirbt nach kurzer schwerer Krankheit 
Artikel lesen...
 
Quelle: der glasfreund Heft 67 / 05.2018 Wieland Kramer: Nachruf Dr. Peter Steppuhn
PDF-Datei
 
Grabung – Forschung – Vermittlung. Gedenkschrift für Peter Steppuhn
Artikel lesen...
 
Archäologische Untersuchungen am Glashütten-Standort Klein Süntel, Landkreis Hameln-Pyrmont, Fundstelle 1 von Dr. Peter Steppuhn
Archäologische Untersuchungen am Glashütten-Standort Klein Süntel,
Bad Münder am Deister, Landkreis Hameln-Pyrmont
 
Abschlussbericht von Dr.Peter Steppuhn Februar 2017
Gesamtbericht über das glasarchäologische Projekt Glashütte Klein Süntel 2011 – 2018 Februar 2019
 
Fotos aus den ereignisreichen Jahren 2012 – 2017 des Grabungsprojektes
Grabungsleiter Roland Wessling mit dem archäologischen Team der Universität Cranfield 2012 - 2015
 
Projektleiter Dr. Peter Steppuhn und sein Grabungshelfer-Team 2016
 
Fachbesucher und wichtige Partner des Projektes
 
Medien berichten über die Grabung in Klein Süntel   
 
5. Lebhafter Besuch bei „Tagen der offenen Grabung“  auf dem Grabungsgelände   
 
….und im benachbarten früheren Betriebsgebäude der Glasmanufaktur, heute Eingangsbereich des „Senioren-Domizil Klein Süntel“   
 
 
Presseartikel zu diesem Projekt
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 11.04.2020
Erneut Förderung für Hütte Klein Süntel
Deutsche Stiftung Denkmalschutz unterstützt die Sicherung der historischen Anlage
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 11.05.2019
Bedeutsam – keine Frage
Abschlussbericht zur Grabung an der ehemaligen Glashütte Klein Süntel vorgestellt
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 23.08.2018
Ein historisches Scherben-Puzzle
Nach der Grabung: In Klein Süntel werden Glas-Funde bestimmt
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 20.04.2018
Trauer um Dr. Peter Steppuhn
Grabungsleiter stirbt nach kurzer schwerer Krankheit
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 06.12.2017
Grabungsgelände: Noch keine Entscheidung
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 20.11.2017
Aus Geschichte Geschichten erzählen
Mitglieder der Jury „Ideenwettbewerb“ sondieren Vorschläge zur Grabungsfläche Klein Süntel
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 26.09.2017
Vier Agenturen entwickeln Ideen
Wettbewerb zur ehemaligen Glashütte Klein Süntel hat begonnen
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 28.08.2017
Beeindruckte Fachleute
Mehr als 60 hochkarätige Gäste besuchen das archäologische Projekt in Klein Süntel
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 22.08.2017
Expertentreffen an der Grabungsstelle
Tagung führt auch nach Klein Süntel
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 19.07.2017
Auf der Suche nach neuen Projekten
Leader-Region Östliches Weserbergland: Schon elf Vorhaben ausgewählt / Internetseite eingerichtet
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 12.07.2017
Tag der Denkmalpflege führt nach Klein Süntel
Glashütten-Grabungsstelle Teil der Exkursionsroute
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 26.06.2017
Was buddeln die denn da?
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 19.05.2017
116 000 Euro fürs Glashütten-Projekt
Deutsche Stiftung Denkmalschutz ermöglicht Fortsetzung der Forschungen in Klein Süntel
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 03.04.2017
„Der wahre Schatz sind die Menschen“
Großer Andrang bei der Eröffnung der Sonderausstellung zum Thema „Glasarchäologie“ im Museum
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 31.03.2017
Der Blick auf die Schatzsuche
Museum Bad Münder zeigt Ergebnisse der Grabungen an der Glashütte Klein Süntel
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 01.02.2017
Förderung für Glashütten-Projekt
Leader-Region: Erste Vorhaben beschlossen / Bislang nur ein münderscher Antrag dabei
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 01.12.2016
Winterpause an der Grabungsstelle
Forum Glas mit Ergebnis der Arbeiten hoch zufrieden / Projekt soll fortgeführt werden
Artikel lesen...
 
Quelle: hallo wochenende vom 12.11.2016
Mit Spaten und Handfeger
In Klein Süntel haben archäologische Grabungen eine Glashütte ans Licht gebracht
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 27.09.2016
Die Stunde der Experten
Grabungs-Projekt in Klein Süntel: Fachleute diskutieren die nächste Phase
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 22.09.2016
Glasarchäologie hautnah
„Tag der offenen Grabung“ am Sonntag in Klein Süntel
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 15.08.2016
Oben nass, unten spannend
Archäologische Freilegung der Glashütte macht Fortschritte / Zahlreiche Besucher informieren sich
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 10.08.2016
Ein Blick Jahrhunderte zurück
Tag der offenen Grabung an der ehemaligen Glashütte Klein Süntel
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 23.07.2016
Sie buddeln nach Geschichte
Grabungshelfer begleiten die Arbeiten zur Erforschung der Glashütte Klein Süntel
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 24.06.2016
Auf der Suche nach der Hütten-Struktur
Grabungen zur ehemaligen Glashütte Klein Süntel kommen gut voran / Große Bereiche freigelegt
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 19.05.2016
Grabungsstart mit Geldregen
Deutsche Stiftung Denkmalschutz unterstützt Erforschung der Glashütte Klein Süntel mit 60000 Euro
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 22.04.2016
Grabungsteam hofft auf Freiwillige
Forum Glas startet in die intensive Planungsphase / Vorstellung in der Jahresversammlung am Montag
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 22.03.2016
60000 Euro für Grabungen
Deutsche Stiftung Denkmalschutz gibt Fördersumme bekannt
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 19.03.2016
Geldsegen fürs Glashütten-Projekt
Deutsche Stiftung Denkmalschutz kündigt Förderung weiterer Grabungen an
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 28.12.2015
30000 Euro für weitere Grabungen
Erforschung der Glashütte Klein Süntel wird fortgesetzt / Förderung durch Bingo-Umweltstiftung
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 09.09.2015
Einblick in die Ausgrabungsstätte
Forum Glas lädt zu Info-Veranstaltung nach Klein Süntel ein
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 11.08.2015
Grabung begeistert die Experten
Internationales Wissenschaftlerteam stellt Bewertungen der Klein Sünteler Untersuchungen vor
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 08.08.2015
Expertenvotum mit Spannung erwartet
Großes Besucherinteresse an Ausgrabungen der alten Glashütte in Klein Süntel
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 05.08.2015
Dritte Grabungswoche geht in die Tiefe
Archäologenteam will kulturhistorische Bedeutung der Klein Sünteler Glashütte belegen
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 01.08.2015
Expertentreffen zum Thema Glasarchäologie
In Klein Süntel startet die dritte Grabung an der ehemaligen Glashütte / Internationales Symposium
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 04.07.2015
Glashütten-Forschung geht weiter
Projekt in Klein Süntel wird von Bingo-Umweltstiftung gefördert
Artikel lesen...
 
Quelle: Hallo Sonntag vom 20.04.2014
Auf den Spuren der alten Hütte
Angehende Archäologen graben ii Klein Süntel nach Überresten der Glasproduktion
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 16.04.2014
Kniefall vor der Wissenschaft
In Klein Süntel graben angehende Archäologen und Teilnehmer der Jugendbauhütte Stade nach der ehemaligen Glashütte
Artikel lesen...
 
Quelle: Aktuelle Woche der Neuen Deister Zeitung (NDZ) vom 16.04.2014
Auf den Spuren der Glashütte
Grabungen in Klein Süntel gehen seit Montag weiter / 13 Studenten im Einsatz
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 14.04.2014
Auf den Spuren der Glashütte
Grabungen in Klein Süntel gehen ab heute weiter
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 25.03.2014
Grabungen in Klein Süntel gehen weiter
Britisches Archäologen-Team kommt wieder nach Bad Münder / Glasskulptur-Aufbau erst im Herbst
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 23.12.2013
Grabungen gehen in die nächste Runde
Nach der Testgrabung im Frühjahr soll jetzt die zweite Phase der Ausgrabung der Klein Sünteler Glashütte folgen
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 15.05.2013
Eben ausgegraben – jetzt zugeschüttet
Schutz vor Wind und Wetter: Helfer decken freigelegte Glashütten-Überreste mit Flies und Erde ab
Artikel lesen...
 
Quelle: Deister- und Weserzeitung (Dewzet) vom 13.05.2013
Jede Scherbe ein Stückchen Geschichte
Warum sich englische Studenten durch den Boden in Klein Süntel graben
Artikel lesen...
Videobotschaft von Roland Wessling
 
 
Quelle: Hallo Sonntag vom 08.05.2013
Das „offene Denkmal" lockt zahlreiche Besucher
Reger Zustrom zur Grabungsstätte der ehemaligen Glashütte
Artikel lesen...
 
03.05.2013 : Audiobeitrag von Wilhelm Purk über die Ausgrabungen in Klein Süntel (Mit freundlicher Genehmigung: Norddeutscher Rundfunk, NDR1 Niedersachsen)
 
 
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 04.05.2013
Wie eine Operation am offenen Herzen
Testgrabungen bestätigen geophysikalische Untersuchungen
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 26.04.2013
Jäger des verlorenen Glases
Am Montag startet die Testgrabung in Klein Süntel / Öffentliche Führungen geplant
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 06.04.2013
Glassucher stehen in den Startlöchern
Ab 29.April wird gegraben: Englische Studenten suchen in Klein Süntel nach historischer Produktionsstätte
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 19.12.2012
Glasgräber-Stimmung in Klein Süntel
Alte Produktionsstätte im Hügel? Planung für die Testgrabung hinter dem Feuerwehrhaus läuft auf Hochtouren
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 15.09.2012
Testgrabungen sollen Ergebnisse bestätigen
Glasarchäologisches Projekt Klein Süntel: Nach der Auswertung beginnt nun die Planungsphase
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 29.08.2012
Studenten wollen nach Glashütte graben
Universität Cranfield hat Interesse an Testgrabungen in Klein Süntel / Beginn im Frühjahr 2013
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 28.07.2012
Der nächste Schritt: Graben für Gewissheit
Ergebnisse der geophysikalischen Untersuchung des vermuteten Glashüttengeländes liegen vor
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 04.06.2012
Glashütte: zwischen Fakten und Vermutungen
Vorstellung erster Ergebnisse der geophysikalischen Untersuchungen in Klein Süntel
Artikel lesen...
01.06.2012 : Audiobeitrag von Melanie Thieltges
(Mit freundlicher Genehmigung: Norddeutscher Rundfunk, NDR1 Niedersachsen)
 
 
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 30.05.2012
Auf den Spuren der verschollenen Glashütte
Archäologe beginnt Untersuchungen in Klein Süntel / Erste Ergebnisse in den nächsten Tagen
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 11.05.2012
Archäologe soll nach weiteren Spuren suchen
Bingo-Umweltstiftung fördert geophysikalische Untersuchung des Areals der Glashütte Klein Süntel
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 09.01.2012
Forum Glas will Bodendenkmal erkunden
Planung zur Aufarbeitung des Glashütten-Fundes in Klein Süntel hat begonnen
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 03.01.2012
Bagger legt Eingang zu Schürkanal frei
Fund in Klein Süntel entpuppt sich als Stollen der ältesten Glashütte im Deister-Süntel-Tal
Artikel lesen...
 
Möchten Sie spenden oder vielleicht Mitglied werden?
Wenn Sie unsere in der Satzung genannten Ziele unterstützen möchten, würden wir uns sehr über eine Spende von Ihnen an das gemeinnützige Forum Glas e.V. freuen. Wünschen Sie eine spezielle Verwendung, dann sprechen Sie uns gern an. Für Ihre Überweisung haben Sie beide Konten zur Wahl.
 
Volksbank Hameln-Stadthagen eG
Ktnr: 445 169 00
BLZ: 254 917 44
IBAN: DE61 2546 2160 0044 5169 00
BIC: GENODED1BMU
Sparkasse Hameln-Weserbergland
Ktnr: 809 954
BLZ: 254 501 10
IBAN: DE622 545 0110 0000 8099 54
BIC: NOLADE21SWB
 
 
Oder möchten Sie Mitglied werden?
Ihren Beitritt können Sie handschriftlich oder direkt per Tastatureingabe auf dem PDF-Formular erklären und uns zusenden. Die Kontaktdaten finden sie auf dieser Seite. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.
Beitrittsformular als PDF-Datei
Impressum | Datenschutzerklärung
VEREIN
 Kurzportrait
 Unser Team
 Vorgeschichte · Vereinsgründung
 Mitglied werden
 Satzung und Beitragsordnung
 Publikationen
 Fachbibliothek vor Ort
 Partner
 
GLASTRADITION
 Glastradition in Bad Münder
 Glashütte Klein Süntel
 Glashütte Lange Straße
 Süntelgrund heute Ardagh Glass
 
PRESSESPIEGEL
2020 2019
2018 2017
2016 2015
2014 2013
2012 2011
2010 2009
2008 2007
Fachpresse
Der Glasfreund
Glashaus / Glasshouse
Neues Glas / New Glass
 
AKTIVITÄTEN
 Glasfusing-Kurse
 Exkursionen
 Ausstellungen
 Tagungen
 Glaskalender
 
PROJEKTE
 Glaskunst im Kurpark
 Glasarchäologisches Projekt Klein Süntel
 Glasskulptur "Antiphon"
 Glasskulptur im Kreisel
 Glasmosaik im Kornhus
 Glasfestivals 2010
 Glasstelen-Pfad
 Glas-Installation "Der Fluss"
 Glaskunst in Bakede
 Glashaus-Planung
 Glasfestival 11/2004
 Glasskulptur "Wegbegleiterinnen"
 
 GLAS-LINKS
 Info-Portale · Fachzeitschriften
 Wissenschaftliche Vereinigungen
 Glas herstellen - Glas gestalten
 Glasmanufakturen
 Glasmuseen · Glaskunst-Austellungen
 Werkstoff-Glas Künstler
 Glasmusik
 Regionale Industriekultur
 Stiftungen
Kontakt: Hermann Wessling · Über der Hamel 21 · 31848 Bad Münder · Telefon: 05042/ 929 416 · EMAIL: info@forum-glas-bad-muender.de