Zur Startseite
Infotelefon:
05042 / 92 94 16  
 
 
   
Ein Projekt des Forum Glas e.V. Bad Münder Glasfestival I vom 25.04. bis 30.04.2010
Glasfestival II   am 11. und 12. September 2010
Das 2. Glasfestival an diesem Wochenende im September war ein furioses Finale ganz ungewöhnlicher Ereignisse und auf Nachhaltigkeit angelegter Projekt-Premieren. Zehn vom Brandenburger Glaskünstler Werner Kothe gestaltete Glasbilder, die die Zehn Gebote als Thema haben, ausgestellt in der evangelisch-lutherischen Petri-Pauli-Kirche, führten erstmals in der Geschichte Bad Münders am Sonntagmorgen Christen beider Konfessionen und Juden zu einer bewegenden Feierstunde zusammen. In ganz anderer Weise ungewöhnlich war am Vorabend ein Kultur-Dinner  in der vollbesetzten spanischen „Hacienda“ mit der Musikalclownin Josephine unter dem Motto „Glas und Genuss“. Leider durch Regen beeinträchtigt, aber dennoch ein begeisterndes Gaudi war das Konzert des Berliner GlasBlasSing-Quintett am Sonntagnachmittag im Kurpark. Mit 800 Teelichtern, die alle Kinder der Grundschule Bad Münders zuvor mit Glasfarben bemalt hatten, wurde bei anbrechender Dunkelheit das Logo Bad Münders leuchtend gestaltet, wegen des Regens nicht im Kurpark, sondern spontan im angrenzenden Kurmittelhaus.
Zum Abschluss begann am Abend zum ersten Mal auf der Friedrich-Ebert-Allee das blau-grün schimmernde Licht in den zwanzig Glasbausteinen der Glas-Installation „Der Fluss“ des Künstlers Mike Spahn zu strahlen. Inzwischen leuchtet dieser unterirdisch simulierte „Fluss“ schon zehn Jahre. Ebenso lange besteht der an anderer Stelle in dieser Rubrik näher beschriebene Glasstelenpfad, dessen erste beiden Stationen in der Kernstadt Bad Münder gleich zu Beginn des Finales stimmungsvoll eingeweiht worden sind. Zu diesem Ereignis reiste die damals bereits 89 jährige Gunhild Greiner eigens aus Berlin an und erlebte den Ort ihrer frühen Kindheit als Tochter des damaligen Glashüttenbesitzers an der Lange Straße nach 80 Jahren zum ersten Mal wieder. Durch Zufall hatte Forum Glas von ihr erfahren und sie zu ihrer großen Freude zu diesem besonderen Ereignis eingeladen. Mit diesen beiden Projekten hat dieses Glasfestival dauerhafte Spuren in Stadtbild hinterlassen. Auch über dieses Finale wurde eingehend von den örtlichen Medien berichtet und in Bild und Ton von Rainer Heymann umfangreich dokumentiert.
Projekt des Forum Glas e.V. Bad Münder
Flyer "Glasfestival II" als PDF-Datei
Ab in die Mitte! Die City-Offensive Niedersachsen
 
Großes Finale des Glasfestival II
Ein Audiobeitrag zu diesem Ereignis von Christoph Huppert (www.zeilen-sprung.de)
 
 
 
Veranstaltungsorte Glasfestival II Finale
 
1 Glasstele Glashütte Münder, Lange Str. 89
2 Glasstele Süntelgrund, Süntelstr. 33
3 Hacienda, Kellerstr. 2
4 Restaurant Sudpfanne, Echternstr. 5 - 7
5 Rohmelbad-Restaurant, Friedrich-Ludwig-Jahn-Str. 7
6 Petri-Pauli-Kirche, Kirchhof
7 Foyer Martin Schmidt-Konzertsaal, Kurpark
8 Konzertmuschel, Kurpark
9 800 Teelichter leuchten im Kurpark
10 Flussprojekt, Friedrich-Ebert-Allee
 
Samstag, den 11. September
16:00 Uhr
Einweihung der Glas-Stelen an den Glashütten-Standorten der Kernstadt.
Ehemalige Glashütte Münder, Lange Straße 89
Den musikalischen Rahmen gestaltet die Jugendmusikschule Bad Münder, Artisten des Kinderzirkus Bikonelli enthüllen die Stelen.
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 13.09.2010
Glas-Geschichte wird in der Stadt wieder sichtbar
Info-Stelen an historischen Standorten enthüllt
Artikel lesen...
 
Fotos und ein Video von diesem Ereignis
 
Quelle: Hallo Sonntag (HS) vom 05.09.2010
Großes Finale beim Glasfestival
Neue Stelen werden eingeweiht / „Leuchtender Fluss" in der Dämmerung
Artikel lesen...
 
17:00 Uhr
Einweihung der Glas-Stelen an den Glashütten-Standorten der Kernstadt.
Ehemalige Glashütte Süntelgrund, jetzt Ardagh Glass, Süntelstraße 33
Den musikalischen Rahmen gestaltet die Jugendmusikschule Bad Münder, Artisten des Kinderzirkus Bikonelli enthüllen die Stelen.
 
Fotos und ein Video von diesem Ereignis
 
Die 3. Glasstele im Stadtgebiet Bad Münder wird am Dienstag, 14. September, 16 Uhr, am Standort der früheren „Glashütte am Kleinen Süntel" auf dem heutigen Gelände des Seniorendomizils Klein Süntel eingeweiht.
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 15.09.2010
Dritte Stele erinnert an ältesten Glashütten-Standort der Stadt
1635 beginnt in Klein Süntel die Produktion des zerbrechlichen Gutes
Artikel lesen...
 
Fotos und ein Video von diesem Ereignis
 
19:00 Uhr
Kultur-Dinner „Glas und Genuss" mit der Musikalclownin Josephine in dem Restaurant „Hacienda", Kellerstr. 2
Mit ihrem Charme und Schalk wird sie gleich zu Beginn die Gäste begrüßen und sie mit ihrem virtuosen Spiel auf ihrer Glasharfe jeweils zwischen dem Drei-Gänge-Menü mit klassischen Weisen und Stimmungsmusik unterhalten. Das Finale ist dem argentinischen Tango mit Glasharfe und
Gitarre gewidmet.
Einladungs-Flyer zu diesem Ereignis
Fotos und ein Video von diesem Ereignis
 
Das „Restaurant Sudpfanne" und das „Rohmelbad - Restaurant" bieten an diesem Abend ebenfalls ein besonderes Programm. Nähere Information über die Tagespresse.
 
Sonntag, den 12. September
11:30 Uhr
Christlich-Jüdische Feierstunde, Petri-Pauli-Kirche
Die Ausstellung „Die Zehn Gebote" mit Glasbildern des Brandenburger Künstlers Werner Kothe findet vom 12. bis 26. September in der Petri-Pauli-Kirche statt. Durch eine Predigtreihe zu Mosegeschichten wird die Gemeinde sich auf dieses Ereignis einstimmen.
Den Zehn Geboten fühlen sich Juden wie Christen gemeinsam verpflichtet. Dieses gemeinsame jüdisch-christliche Erbe ist darum auch Inhalt einer Feierstunde, mit der diese Ausstellung eröffnet wird. Sie wird gemeinsam gestaltet von der Jüdischen Gemeinde Hameln, der ev.-luth. Petri-Pauli-Kirchengemeinde sowie der katholischen Pfarrgemeinde Bad Münder und dem Forum Glas e.V.. Die musikalische Gestaltung übernimmt die Gruppe Schalom aus Hameln. Zum Besuch der Ausstellung ist die Kirche in den folgenden zwei Wochen von montags bis freitags von 16 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 12 Uhr geöffnet.
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 13.09.2010
Die Gebote in Glas – in der Kirche öffnen sie Räume
Christlich-jüdischen Feierstunde zum Glasfestival
Artikel lesen...
Gemeindebrief
Fotos und ein Video von diesem Ereignis
 
15:00 Uhr
Eröffnung der Ausstellung „LichtEinfall" mit Werken von Werner Kothe, Annenwalde/ Uckermark im Foyer des Martin Schmidt-Konzertsaals
Klar, licht, durchscheinend und zerbrechlich wirken die Glasbilder und Glasobjekte des Brandenburger Glaskünstlers Werner Kothe.
Seine Inspirationen erhält er aus seinem Umfeld, seinen Begegnungen mit Menschen, seiner Begeisterung für Altertümer und andere Kulturen. Seine Gedanken, Wünsche, Hoffnungen und Sehnsüchte und immer wieder biblische Themen sieht er in ihrem gesellschaftlichen und tradierten Kontext. Für den künstlerischen Ausdruck wählte er eines der ältesten Verfahren der Glasbearbeitung: Die FUSING- TECHNIK. Bei diesem Verfahren werden Gläser bei 820-850 Grad Celsius in einem speziellen Ofen verschmolzen.
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 13.09.2010
„Das Schönste, was die Menschheit entdeckt hat“
Ausstellung „Lichteinfall“ im Foyer eröffnet
Artikel lesen...
Ausstellungs-Flyer
Fotos und ein Video von diesem Ereignis
 
17:00 Uhr
Konzert des GlasBlasSing Quintett, Berlin: „Keine Macht den Dosen!" in der Konzertmuschel im Kurpark
Schon mit Ihrem ersten Programm „Liedgut auf Leergut" schaffte diese originelle Band auf Anhieb einen bundesweiten Erfolg, der ihr Auftritte in Funk und Fernsehen bescherte. „Es ist die innovativste Idee der letzten zwanzig Jahre im Musikbusiness" lobt die Goslarsche Zeitung. „? gepaart mit ihrem sympathischen, schelmischen Auftreten, ihrer Art, das Publikum mit einzubinden und ihrem Einfallsreichtum bei der Wahl ihrer Flascheninstrumente ? Heraus kommt ein Gesangs-, Musik- und Kabarett-Quintett der Spitzenklasse" so die Badischen Neuesten Nachrichten. Dieses Gastspiel, das Sie anderenorts nur mit hohem Eintritt erleben können, bieten wir Ihnen in Bad Münder gratis, bitten sie aber ganz herzlich um Ihre Spende für das Glasmosaik.
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 13.09.2010
Fünf Männer mit dem virtuosen Hang zur Flasche
Artikel lesen...
 
Fotos und ein Video von diesem Ereignis
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 03.09.2010
Flasche leer? Ja, und das ist gut so
GlasBlasSing-Quintett kommt mit PET-Pop und Grünglas-Glamour
Artikel lesen...
 
 
19:00 Uhr
800 Teelichter illuminieren den Kurpark
Es folgt ein weiterer stimmungsvoller Höhepunkt. Kinder aus allen Klassen der Grundschule Bad Münder werden mit ihren Eltern und der Lehrerschaft im Kurpark rund 800 Teelichter in Gläsern entzünden, die die Kinder bei einem Projekttag am 9. September kreativ gestaltet haben. So ist jedes Kind mit zwei Gläsern beteiligt und wird diese anschließend zur Erinnerung an diese Kunstaktion behalten. Geplant ist, das Logo der Stadt Bad Münder mit Lichtern zu gestalten. Diese Illumination in der beginnenden Dämmerung wird ähnlich wie beim Glasfest 2004 ein unvergessliches Erlebnis sein.
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 14.09.2010
Nicht nur der Fluss beginnt zu fließen – Regen zum Abschluss
Verrücktes Blaskonzert trotz Schietwetter gut besucht
Artikel lesen...
 
Fotos und ein Video von diesem Ereignis
 
Quelle: Hallo Sonntag vom 16.05.2010
800 Lichter für das Logo
Kinder der Grundschule bemalen Gläser für das Kurparkfest
Artikel lesen...
 
19:30 Uhr
Der Fluss" beginnt zu fließen
Das Glaskunst-Projekt „Der Fluss" des Düsseldorfer Künstlers Mike Spahn erlebt auf der Friedrich-Ebert-Allee seine Premiere. Heilquellen und Glas sind gleichermaßen typisch für Bad Münder. Für Spahn sind sie Gestal- tungselemente seiner künstlerischen Idee: In die Erde eingelassene und mit LED bestückte Glasbausteine simulieren als Sichtfenster ein Mike Spahn bei der Grundsteinlegung unterirdisch fließendes Gewässer. Ein Kunstwerk, das in Dämmerung und Dunkelheit seine volle stimmungsvolle Wirkung erreicht. Zehn der geplanten 30 Bausteine leuchten als zweites Kunstwerk am Glasskulpturenweg an diesem Tag zum ersten Mal auf.
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 14.09.2010
Nicht nur der Fluss beginnt zu fließen – Regen zum Abschluss
Verrücktes Blaskonzert trotz Schietwetter gut besucht
Artikel lesen...
 
Fotos und ein Video von diesem Ereignis
 
Möchten Sie spenden oder vielleicht Mitglied werden?
Wenn Sie unsere in der Satzung genannten Ziele unterstützen möchten, würden wir uns sehr über eine Spende von Ihnen an das gemeinnützige Forum Glas e.V. freuen. Wünschen Sie eine spezielle Verwendung, dann sprechen Sie uns gern an. Für Ihre Überweisung haben Sie beide Konten zur Wahl.
 
Volksbank Hameln-Stadthagen eG
Ktnr: 445 169 00
BLZ: 254 917 44
IBAN: DE61 2546 2160 0044 5169 00
BIC: GENODED1BMU
Sparkasse Hameln-Weserbergland
Ktnr: 809 954
BLZ: 254 501 10
IBAN: DE622 545 0110 0000 8099 54
BIC: NOLADE21SWB
 
 
Oder möchten Sie Mitglied werden?
Ihren Beitritt können Sie handschriftlich oder direkt per Tastatureingabe auf dem PDF-Formular erklären und uns zusenden. Die Kontaktdaten finden sie auf dieser Seite. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.
Beitrittsformular als PDF-Datei
Impressum | Datenschutzerklärung
VEREIN
 Kurzportrait
 Unser Team
 Vorgeschichte · Vereinsgründung
 Mitglied werden
 Satzung und Beitragsordnung
 Publikationen
 Fachbibliothek vor Ort
 Partner
 
GLASTRADITION
 Glastradition in Bad Münder
 Glashütte Klein Süntel
 Glashütte Lange Straße
 Süntelgrund heute Ardagh Glass
 
PRESSESPIEGEL
2020 2019
2018 2017
2016 2015
2014 2013
2012 2011
2010 2009
2008 2007
 
AKTIVITÄTEN
 Glasfusing-Kurse
 Exkursionen
 Ausstellungen
 Tagungen
 Glaskalender
 
PROJEKTE
 Glaskunst im Kurpark
 Glasarchäologisches Projekt Klein Süntel
 Glasskulptur "Antiphon"
 Glasskulptur im Kreisel
 Glasmosaik im Kornhus
 Glasfestivals 2010
 Glasstelen-Pfad
 Glas-Installation "Der Fluss"
 Glaskunst in Bakede
 Glashaus-Planung
 Glasfestival 11/2004
 Glasskulptur "Wegbegleiterinnen"
 
 GLAS-LINKS
 Info-Portale · Fachzeitschriften
 Wissenschaftliche Vereinigungen
 Glas herstellen - Glas gestalten
 Glasmanufakturen
 Glasmuseen · Glaskunst-Austellungen
 Werkstoff-Glas Künstler
 Glasmusik
 Regionale Industriekultur
 Stiftungen
Kontakt: Hermann Wessling · Über der Hamel 21 · 31848 Bad Münder · Telefon: 05042/ 929 416 · EMAIL: info@forum-glas-bad-muender.de