Zur Startseite
Infotelefon:
05042 / 92 94 16  
 
 
   
Tagungen: Deutsche Glastechnische Gesellschaft (DGG)
 
Für alle in Deutschland, die sich ehren- oder hauptamtlich mit Glaskunst, Glasgeschichte oder Glasarchäologie beschäftigen, gibt es jeweils im September die Möglichkeit, bei einer zweitägigen Tagung mit Vor- und Nachprogramm zwischen Donnerstagabend und Sonntagmittag an jährlich wechselnden Orten sich mit einem Vortrag oder einem Kurzbeitrag einzubringen, sich mit Experten unterschiedlichster Fachrichtungen auszutauschen und bei Besichtigungen am Tagungsort neue Eindrücke zu erhalten. Seit 2004 ist das Forum Glas-Team dort mit 1 - 2 Mitgliedern regelmäßig vertreten, was für die Arbeit vor Ort immer wieder sehr anregend ist und vielfältige Kontakte schafft.
Es war sicher recht gewagt, sich als Neuling bei der Tagung in 2005 für die Ausrichtung der nächsten Tagung im September 2006 zu bewerben, zumal der Verein Forum Glas als Veranstalter sich noch auf dem Weg zur Gründung am 28. März 2006 befand. Da zu dem Zeitpunkt der geplante Tagungs-Standort Bad Münder für alle Tagungsteilnehmer völlig unbekannt war, sollte das Tagungsziel sein, die weithin unbekannte Glasregion Weserbergland vorzustellen. Aus diesem Grund waren sehr informative halbtägige Exkursionen zur renommierte Museumglashütte Gernheim und zu dem traditionsreichen Glasmacherort Grünenplan geplant. Über den glasgeschichtlichen Hintergrund sollte im Vortragsprogramm informiert werden. Das sorgfältig abgesprochene Tagungskonzept überzeugte den Vorstand des Fachausschusses und das Plenum der Tagung votierte einhellig für diesen Vorschlag.
Angesichts der begrenzten Hotelkapazität war es nicht ganz einfach 90 Tagungsgäste wunschgemäß in Bad Münder unterzubringen. Mit dem Martin-Schmidt-Konzert-Saal bot Bad Münder eine exzellente Tagungsstätte und die GeTour GmbH war ein versierter Tagungspartner. Bereits am Vorabend lernten die schon angereisten Tagungsgäste bei einer Stadtführung Bad Münder und die erste 2004 eingeweihte Glasskulptur in der „Neue Straße“ kennen. Ein geselliger Abend im Saal des Kornhus mit der Glasharfinistin Susanne Würmell als Stargast schaffte am Freitagabend eine entspannte Tagungsatmosphäre. Zum Abschluss beeindruckte die Rexam-Glashütte die Tagungsbesucher mit modernster Behälterglasproduktion. Da auch die Tagungsorganisation perfekt funktionierte, konnte Hermann Wessling zum Abschluss Dank und Anerkennung von Tagungsleitung und –teilnehmerschaft entgegennehmen. Das Wagnis war voll gelungen und Bad Münder seither unter Insidern eine geschätzte Adresse. Nachfolgend wird die Tagung ausführlich dokumentiert.
 
Glasgeschichtliche Jahrestagung in Bad Münder
Bitte klicken Sie auf eines der Übersichtsbilder um die dazugehörige PDF-Datei zu laden.
 
PDF-Datei PDF-Datei PDF-Datei PDF-Datei
Pressemitteilung vom 10.03.2006: Glasgeschichtliche Jahrestagung 2006 in Bad Münder Einladung und Programmübersicht für alle Mitglieder und Gäste des FA V Hinweise zur Anreise und zur Orientierung am ersten Abend Touristische Angebote in der Region. Informationen von der GeTour
PDF-Datei PDF-Datei PDF-Datei PDF-Datei
Informationen für die Tagungsteilnehmer Vorläufige Anwesenheitsliste
FA V
Pressemitteilung vom 25.08.2006: Glasmusik zur Glastagung dank Sponsoren Fazit der glasgeschicht-
lichen DGG-Tagung
 
Die folgenden Audiobeiträge stammen von Christoph Huppert (www.zeilen-sprung.de)
Christoph Huppert ist freier Journalist. U.a. auch für unseren regionalen Hörfunksender Radio aktiv e.V. (www.radio-aktiv.de) in Hameln tätig.
 
18.09.2006 Ankündigung der Tagung
 
 
23.09.2006 Bericht über die Tagung
 
 
Das Protokoll dieser Tagung sowie die Präsentationen aller Fachvorträge sind dokumentiert unter:
www.hvg-dgg.de/download/gremien/fa-v.html
 
Möchten Sie spenden oder vielleicht Mitglied werden?
Wenn Sie unsere in der Satzung genannten Ziele unterstützen möchten, würden wir uns sehr über eine Spende von Ihnen an das gemeinnützige Forum Glas e.V. freuen. Wünschen Sie eine spezielle Verwendung, dann sprechen Sie uns gern an. Für Ihre Überweisung haben Sie beide Konten zur Wahl.
 
Volksbank Hameln-Stadthagen eG
Ktnr: 445 169 00
BLZ: 254 917 44
IBAN: DE61 2546 2160 0044 5169 00
BIC: GENODED1BMU
Sparkasse Hameln-Weserbergland
Ktnr: 809 954
BLZ: 254 501 10
IBAN: DE622 545 0110 0000 8099 54
BIC: NOLADE21SWB
 
 
Oder möchten Sie Mitglied werden?
Ihren Beitritt können Sie handschriftlich oder direkt per Tastatureingabe auf dem PDF-Formular erklären und uns zusenden. Die Kontaktdaten finden sie auf dieser Seite. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.
Beitrittsformular als PDF-Datei
Impressum | Datenschutzerklärung
VEREIN
 Kurzportrait
 Unser Team
 Vorgeschichte · Vereinsgründung
 Mitglied werden
 Satzung und Beitragsordnung
 Publikationen
 Fachbibliothek vor Ort
 Partner
 
GLASTRADITION
 Glastradition in Bad Münder
 Glashütte Klein Süntel
 Glashütte Lange Straße
 Süntelgrund heute Ardagh Glass
 
MEDIENECHO
2020 2019
2018 2017
2016 2015
2014 2013
2012 2011
2010 2009
2008 2007
Fachpresse
Der Glasfreund
Glashaus / Glasshouse
Neues Glas / New Glass
 
AKTIVITÄTEN
 Glasfusing-Kurse
 Exkursionen
 Ausstellungen
 Tagungen
 Glaskalender
 
PROJEKTE
 Glaskunst im Kurpark
 Glasarchäologisches Projekt Klein Süntel
 Glasskulptur "Antiphon"
 Glasskulptur im Kreisel
 Glasmosaik im Kornhus
 Glasfestivals 2010
 Glasstelen-Pfad
 Glas-Installation "Der Fluss"
 Glaskunst in Bakede
 Glashaus-Planung
 Glasfestival 11/2004
 Glasskulptur "Wegbegleiterinnen"
 
 GLAS-LINKS
 Info-Portale · Fachzeitschriften
 Wissenschaftliche Vereinigungen
 Glas herstellen - Glas gestalten
 Glasmanufakturen
 Glasmuseen · Glaskunst-Austellungen
 Werkstoff-Glas Künstler
 Glasmusik
 Regionale Industriekultur
 Stiftungen
Kontakt: Hermann Wessling · Über der Hamel 21 · 31848 Bad Münder · Telefon: 05042/ 929 416 · EMAIL: info@forum-glas-bad-muender.de