Zur Startseite
Infotelefon:
05042 / 92 94 16  
 
 
   
Ein Projekt des Forum Glas e.V. Bad Münder
Glasfest im November 2004
City Offensive "Ab in die Mitte 2004"
 
Anlässlich der City-Offensive "Ab in die Mitte" fand als Abschuss im November 2004 zum ersten Mal in Bad Münder ein zweitägiges Glasfest mit einem ideenreichen und vielfältigen Programm statt, dessen Höhepunkt die Enthüllung der erste Glasskulptur im Stadtbild war. Präsentationen der Geschichte der drei Glashütten-Standorte in Sparkasse, Volksbank und Museum sowie von Glaskunstobjekten des Künstlers Frieder Korff im Foyer des Martin-Schmidt-Konzertsaales, die ersten „Augengläser“ und alte optischer Geräte im Schaufenster des Optikers Hasenfuss waren die Ausstellungs-Höhepunkte. Für die Kinder gab es Glasmurmelspiele, Geschichten und Märchen rund ums Glas und ein Programm mit der Musikal-Clownin Josephine und vieles andere mehr.
 
Einer der zahlreichen Höhepunkte dieser Veranstaltung war die Aufführung von Schülerinnen und Schülern der Glasfachschule Zwiesel im Martin-Schmidt-Konzertsaal. Hermann Wessling hatte sie zuvor beim 100 jährigen Jubiläum der Glasfachschule Zwiesel im Bayerischer Wald erlebt und sie spontan nach Bad Münder eingeladen. Nachfolgend beschreiben sie, wie ihr Programm entstand und sie selbst begeistert hat.
Plakat inkl. Programm
 
Programm
 
"Erzählen ohne zu reden" Pantomime
Eine Idee wächst, je mehr Menschen von ihr wissen und sich für sie begeistern und engagieren. Wir haben uns nacheinander umgeschaut und einen nach dem anderen gefunden. Schließlich waren wir eine bunte Gruppe, die gemeinsam spielten. Wir versuchten repräsentative Bilder zu finden, die uns selbst und unserem Alltag entsprachen. Wir wollten gestalten ohne Bleistift und Papier, ohne Spitze oder Pfeife, ohne Pinsel oder Schleifscheibe. Wir entdeckten in vertrauten Arbeitsabläufen eine Ästhetik, die uns begeisterte. Unser Alltag wurde zum Beobachtungs- und Kunstobjekt. Mit dem Ziel unsere Faszination mitteilbar zu machen, suchten wir nach Szenen, die eine Geschichte erzählen würden. Talente wurden sichtbar und für uns nutzbar. Schließlich standen wir auf der Bühne, im Scheinwerferlicht, maskiert. Lampenfieber und Mut begleiteten uns. Wir spielten ohne Verlierer. Gewonnen haben wir an Selbstbewusstsein und unvergesslichen Erfahrungen. Die Idee, Theater zu spielen, war zu einem Erlebnis geworden.
 
  Zusammenschnitt einer Video-CD, die wir dankend von den Schülerinnen und Schüler der Glasfachschule Zwiesel erhalten haben. 
Dauer: ca. 3:56 min
(Bitte entschuldigen Sie die mindere Videoqualität)
 
Glasfachschule Zwiesel
Die Glasfachschule Zwiesel wurde 1904 von der Stadt Zwiesel zur Unterstützung der regionalen Glasindustrie gegründet. Gleichzeitig wurde die Holzschnitzschule angegliedert (bis 1955). Nach vielen Schritten der baulichen Erweiterung und dem Bau der einzigen Lehr- und Versuchsglashütte in Deutschland 1957, entstand 1974 mit der Angliederung der Berufschule für Glasberufe und optische Industrieberufe, das Staatliche Berufsbildungszentrum für Glas, eines der ersten Kompetenzzentren an beruflichen Schulen. Große Investitionen zur Erweiterung und Modernisierung der Berufsfach- und Fachschule von 1994 bis 1999 ermöglichten ein zeitgemäßes Ausbildungszentrum mit bundesweitem Einzugsgebiet, dessen Sachaufwandsträger der Landkreis Regen ist.
www.glasfachschule-zwiesel.com
 
HINWEIS: Auf unserer Internetseite zeigen wir Fotos und Videos von öffentlichen Veranstaltungen. Da wir nicht immer jede abgebildete Person um ihre Freigabeerlaubnis fragen konnten, bitten wir Sie uns telefonisch (05042/929416) oder per Email info@forum-glas-bad-muender.de zu benachrichtigen, wenn wir Ihr Foto oder Video löschen sollen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
 
Möchten Sie spenden oder vielleicht Mitglied werden?
Wenn Sie unsere in der Satzung genannten Ziele unterstützen möchten, würden wir uns sehr über eine Spende von Ihnen an das gemeinnützige Forum Glas e.V. freuen. Wünschen Sie eine spezielle Verwendung, dann sprechen Sie uns gern an. Für Ihre Überweisung haben Sie beide Konten zur Wahl.
 
Volksbank Hameln-Stadthagen eG
Ktnr: 445 169 00
BLZ: 254 917 44
IBAN: DE61 2546 2160 0044 5169 00
BIC: GENODED1BMU
Sparkasse Hameln-Weserbergland
Ktnr: 809 954
BLZ: 254 501 10
IBAN: DE622 545 0110 0000 8099 54
BIC: NOLADE21SWB
 
 
Oder möchten Sie Mitglied werden?
Ihren Beitritt können Sie handschriftlich oder direkt per Tastatureingabe auf dem PDF-Formular erklären und uns zusenden. Die Kontaktdaten finden sie auf dieser Seite. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.
Beitrittsformular als PDF-Datei
Impressum | Datenschutzerklärung
VEREIN
 Kurzportrait
 Unser Team
 Vorgeschichte · Vereinsgründung
 Mitglied werden
 Satzung und Beitragsordnung
 Publikationen
 Fachbibliothek vor Ort
 Partner
 
GLASTRADITION
 Glastradition in Bad Münder
 Glashütte Klein Süntel
 Glashütte Lange Straße
 Süntelgrund heute Ardagh Glass
 
PRESSESPIEGEL
2020 2019
2018 2017
2016 2015
2014 2013
2012 2011
2010 2009
2008 2007
Fachpresse
Der Glasfreund
Glashaus / Glasshouse
Neues Glas / New Glass
 
AKTIVITÄTEN
 Glasfusing-Kurse
 Exkursionen
 Ausstellungen
 Tagungen
 Glaskalender
 
PROJEKTE
 Glaskunst im Kurpark
 Glasarchäologisches Projekt Klein Süntel
 Glasskulptur "Antiphon"
 Glasskulptur im Kreisel
 Glasmosaik im Kornhus
 Glasfestivals 2010
 Glasstelen-Pfad
 Glas-Installation "Der Fluss"
 Glaskunst in Bakede
 Glashaus-Planung
 Glasfestival 11/2004
 Glasskulptur "Wegbegleiterinnen"
 
 GLAS-LINKS
 Info-Portale · Fachzeitschriften
 Wissenschaftliche Vereinigungen
 Glas herstellen - Glas gestalten
 Glasmanufakturen
 Glasmuseen · Glaskunst-Austellungen
 Werkstoff-Glas Künstler
 Glasmusik
 Regionale Industriekultur
 Stiftungen
Kontakt: Hermann Wessling · Über der Hamel 21 · 31848 Bad Münder · Telefon: 05042/ 929 416 · EMAIL: info@forum-glas-bad-muender.de