Zur Startseite
Infotelefon:
05042 / 92 94 16  
 
 
   
Ein Projekt des Forum Glas e.V. Bad Münder Glasfestival II am 11.09. und 12.09.2010
Glasfestival I   vom 25. April bis 30. April 2010
Erneute Fördergelder aus einer zweiten erfolgreichen Bewerbung beim niedersächsischen Förderprogramms „Ab in die Mitte!“ für die kreative Gestaltung und Belebung von Stadtzentren ermöglichte Forum Glas in Kooperation mit dem Stadtmarketing-Team erneut die Gestaltung eines vielfältigen Festprogramms für ein zweiteiliges Glasfestival im April und September 2010. Das Frühjahrsprogramm erstreckte sich über fünf Tage mit einer bunten Vielfalt mit Ausstellungen von historischen Gläsern und moderner Glaskunst, glasgezogenen Präsentationen in den Schaufenstern der Apotheken und Fachgeschäfte sowie einer Autorenlesung und konzertanter Glasmusik. Einen Glasbläser konnte man bei der Gestaltung von Glasperlen „vor der Flamme“ beobachten und ein Glasmacher faszinierte Grundschulklassen, wie er mit der Glasmacherpfeife aus einem glühenden Glastropfen eine Glaskugel und andere Objekte formte. In dieser Woche startete aber auch ein Glasmosaik-Projekt, das in dieser Rubrik gesondert beschrieben wird sowie in der Grundschule eine Bemalung von Gläsern, die im Herbst zu Teelichtern wurden. Die örtlichen Medien haben darüber in Wort, Bild und Ton ausgiebig berichtet, wie die nachfolgenden Berichte dokumentieren.
Projekt des Forum Glas e.V. Bad Münder
Flyer "Glasfestival I" als PDF-Datei
Ab in die Mitte! Die City-Offensive Niedersachsen
 
Sonntag, den 25. April
11:00 Uhr
Eröffnung der Ausstellung: "Impressionen einer Landschaft" Fusingglasbilder von Werner Kothe. Deutsches Stuhlmuseum, Bad Münder-Eimbeckhausen, Fritz-Hahne-Str. 6, geöffnet auch am 1. und 2. Mai 11-16 Uhr
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 26.04.2010
Stuhlmuseum öffnet sich dem Thema Glas
Werner Kothe stellt zum Glasfestival seine Arbeit in Eimbeckhausen vor
Artikel lesen...
Ausstellungs-Flyer zu diesem Ereignis
Fotos von diesem Ereignis
 
15:00 Uhr
Führung durch die Ausstellung "Glasbilder", Kirche St.Nicolai, Bad Münder-Bakede
Fotos von diesem Ereignis
 
16:00 Uhr Empfang für Ehrengäste zum Auftakt "Ab in die Mitte 2010" in der Sparkasse Bad Münder
17:00 Uhr
Eröffnung der Ausstellung "Prunk- und Gebrauchsglas des 18. Jahrhunderts aus Manufakturen der Welfen". Das überwiegend in Glasmanufakturen des Weserberglandes gefertigte edle Glas für Adel und Bürgertum wird mit zeitgleich produzierten Gebrauchsgläsern bis zum 5. Juni in der Sparkasse Weserbergland, Lange Str. 1, präsentiert.
Begrüßungsrede von Hermann Wessling zur Ausstellungseröffnung
Pressemitteilung : Eröffnung der Ausstellung "Prunk- und Gebrauchsglas des 18. Jahrhunderts aus Manufakturen der Welfen".
Fotos von diesem Ereignis
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 26.04.2010
Auftakt nach Maß: „Ab in die Mitte“ setzt auf Glas
Startschuss für City-Initiative mit zahlreichen geladenen Gästen / Ausstellung in Sparkassen-Räumen
Artikel lesen...
 
25.04.2010: Video von den verschiedenen Veranstaltungen des ersten Glasfestival-Tages
(Bitte entschuldigen Sie die mindere Videoqualität)
 
 
19:00 Uhr
Konzert mit dem Wiener Glasharmonika Duo Christa und Gerald Schönfeldinger im Martin-Schmidt-Konzertsaal. Das Ehepaar gehört zu den weltweit führenden Interpreten auf Glasharmonika und Verrophon. Das Spiel auf diesen Glasinstrumenten haben sie mit neuen Techniken und zeitgenössischer Musikästhetik zu ungeahnten klanglichen Wirkungsmöglichkeiten erweitert.
Konzertprogramm als PDF-Datei
Künstlerinfo als PDF-Datei
 
Fotoquelle: Paul Mittag, freier Journalist
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 27.04.2010
Zerbrechlich-zarte Töne aus klingendem Glas Hörproben
Festival-Auftakt mit dem Konzert des Wiener Musikerehepaares Schönfeldinger
Artikel lesen...
 
Montag, den 26. April
Ardagh Glass gestern und heute. Das heutige Glas-Sortiment - Pharma & Chemie präsentieren die Adler-Apotheke in der Langen Straße 10, die Markt-Apotheke in der Marktstraße 14 und die St.Annen-Apotheke in der Echternstraße 2
 
 
Dienstag, den 27. April
Glas in seiner ganzen Vielfalt in Fachgeschäften des Zentrums - Schmuckdesignerin drei Tage zu Gast
ab 10.00 Uhr
. Dabei sind: Augenoptik Hasenfuss mit historischen Augengläser, Peter Jakob präsentiert die Schmuckdesignerin Astrid Klettke aus Bad Oeynhausen mit ihren edlen Halsketten aus Glas, Carpe Diem mit Geschenkartikeln aus Glas, die Buchhandlung Wanderer mit Literatur zu Glasgeschichte und Glaskunst, sowie das Bilderstudio Thiemann mit "Die schönsten Momente - in Glas!" Eine Galerie der Möglichkeiten: Glasfotos, 3D Fotoblock, Kristallfotos u.a.
 
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 29.04.2010
Schaufensterbummel der besonderen Art
Innenstadt-Händler zeigen historisch interessante Glas-Exponate / Ausstellung endet morgen
Artikel lesen...
 
Mittwoch, den 28. April
Mit der Flamme Glasperlen gestalten - Faszination des glühenden Glases erleben
9:30 Uhr
Heute kann jeder dem Glasexperten Hermann Meier, Hessisch- Oldendorf, früher Lehrer am Berufsbildungszentrum Rinteln, im Geschäft Carpe Diem, Echternstr. 1, dabei zuschauen, wie er mit der Flamme Glasperlen gestaltet.
 
 
9:00 Uhr
Das Glasstudio Feuerhauch aus Petershagen-Lahde ist drei Tage zu Gast in Bad Münder. In der Obertorstr. 7 wird Glasmacher Hans Harder demonstrieren, wie aus einem glühenden Glastropfen ein handgefertigtes Glas entsteht. Er wird Schulklassen zu Besuch haben und vor Ort mit ihnen arbeiten.
 
 
29.04.2010: Video während des Besuchs der Klasse 2c der Grundschule Bad Münder
(Bitte entschuldigen Sie die mindere Videoqualität)
 
 
18:00 Uhr
Forum Glas e.V. + IGBCE laden ein zur Autorenlesung im Steinhof: In seinem jüngst erschienenen Buch: "Die Hütte. Leben und Arbeiten auf der Rintelner Glashütte" schildert der gelernte Glasmacher und heutige Künstler Frieder Korff seine Erlebnisse aus Kindheit und Arbeitswelt. Die Lesung erfolgt im Wechsel zwischen Autor und seiner 12 jährigen Enkeltochter. Wilhelm Grote, Gitarre, und Anton Sjarov, Violine, aus Minden gestalten den musikalischen Rahmen ebenso temperamentvoll wie professionell.
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 30.04.2010
Große Maloche und hohes Ansehen
Frieder Korff und Enkelin Hanna lesen aus „Die Hütte“
Artikel lesen...
Donnerstag, den 29. April
Bürger Bad Münders schaffen ein Glasmosaik
10:00 Uhr
Start zu einer einmaligen Kunst-Aktion im Schaufenster des Kaufhauses Döring, Lange Str. 6: Die Bürger Bad Münders erwerben kleine Glas-Bausteine, mit denen sie nach einem Entwurf des Brandenburger Künstlers Werner Kothe mit einem für Bad Münder typischen Motiv ein Glasmosaik gestalten, das im geplanten Glashaus seinen Platz erhält.
 
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 30.04.2010
„Eine coole Sache“ – heißes Glas fasziniert Schüler
Handwerker und Künstler stellen Arbeit und Erfahrungen mit dem eigenwilligen Werkstoff in der Innenstadt vor
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 29.04.2010
Ein Glas-Mosaik als Gemeinschaftsprojekt
Heute Kunst-Aktion im Kaufhaus Döring
Artikel lesen...
Freitag, den 30. April
Glasmalaktion an der Grundschule Bad Münder. Übergabe der Gläser und Materialien
Begegnungen mit dem Braunschweiger Künstler Claus Kilian
Vormittag
Start durch die symbolische Übergabe der Gläser (ca.800 Teelichter) für die Glasmalaktion an der Grundschule Bad Münder. Geplanter Termin ist der 12.September.
 
 
  Empfehlenswerte Internetseiten zum Thema GlasClaus Kilian, 1928 in Glogau /Schlesien geboren, lebt seit 1946 in Braunschweig. Der gelernte Werbegraphiker und Diakon der katholischen Kirche hat sich seit 1960 auf die künstlerische Ausgestaltung von Kirchen spezialisiert. In Bad Münder hat er die farbigen Glasfenster der St. Johannes Baptist-Kirche und im Kirchenhaus in Nienstedt gestaltet. Heute können Sie ihm persönlich begegnen.
   
14:00 Uhr Im Kirchenhaus in Nienstedt
15:15 Uhr In der Glaskunst-Ausstellung in St. Nicolai, Bakede
16:30 Uhr Im Pfarrheim der katholischen Gemeinde, Angerstr. 29, berichtet er aus seinem künstlerischen Schaffen.
18:00 Uhr Abendgottesdienst mit Claus Kilian
 
Möchten Sie spenden oder vielleicht Mitglied werden?
Wenn Sie unsere in der Satzung genannten Ziele unterstützen möchten, würden wir uns sehr über eine Spende von Ihnen an das gemeinnützige Forum Glas e.V. freuen. Wünschen Sie eine spezielle Verwendung, dann sprechen Sie uns gern an. Für Ihre Überweisung haben Sie beide Konten zur Wahl.
 
Volksbank Hameln-Stadthagen eG
Ktnr: 445 169 00
BLZ: 254 917 44
IBAN: DE61 2546 2160 0044 5169 00
BIC: GENODED1BMU
Sparkasse Hameln-Weserbergland
Ktnr: 809 954
BLZ: 254 501 10
IBAN: DE622 545 0110 0000 8099 54
BIC: NOLADE21SWB
 
 
Oder möchten Sie Mitglied werden?
Ihren Beitritt können Sie handschriftlich oder direkt per Tastatureingabe auf dem PDF-Formular erklären und uns zusenden. Die Kontaktdaten finden sie auf dieser Seite. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.
Beitrittsformular als PDF-Datei
Impressum | Datenschutzerklärung
VEREIN
 Kurzportrait
 Unser Team
 Vorgeschichte · Vereinsgründung
 Mitglied werden
 Satzung und Beitragsordnung
 Publikationen
 Fachbibliothek vor Ort
 Partner
 
GLASTRADITION
 Glastradition in Bad Münder
 Glashütte Klein Süntel
 Glashütte Lange Straße
 Süntelgrund heute Ardagh Glass
 
PRESSESPIEGEL
2020 2019
2018 2017
2016 2015
2014 2013
2012 2011
2010 2009
2008 2007
Fachpresse
Der Glasfreund
Glashaus / Glasshouse
Neues Glas / New Glass
 
AKTIVITÄTEN
 Glasfusing-Kurse
 Exkursionen
 Ausstellungen
 Tagungen
 Glaskalender
 
PROJEKTE
 Glaskunst im Kurpark
 Glasarchäologisches Projekt Klein Süntel
 Glasskulptur "Antiphon"
 Glasskulptur im Kreisel
 Glasmosaik im Kornhus
 Glasfestivals 2010
 Glasstelen-Pfad
 Glas-Installation "Der Fluss"
 Glaskunst in Bakede
 Glashaus-Planung
 Glasfestival 11/2004
 Glasskulptur "Wegbegleiterinnen"
 
 GLAS-LINKS
 Info-Portale · Fachzeitschriften
 Wissenschaftliche Vereinigungen
 Glas herstellen - Glas gestalten
 Glasmanufakturen
 Glasmuseen · Glaskunst-Austellungen
 Werkstoff-Glas Künstler
 Glasmusik
 Regionale Industriekultur
 Stiftungen
Kontakt: Hermann Wessling · Über der Hamel 21 · 31848 Bad Münder · Telefon: 05042/ 929 416 · EMAIL: info@forum-glas-bad-muender.de