Zur Startseite
Infotelefon:
05042 / 92 94 16  
 
 
   
Geschichte der Glashüttenstandorte in Bad Münder
400 Jahre Glasmacher-Tradition in der Deister-Süntel-Region
 
Nach mehrjährigen Recherchen in Archiven, Bibliotheken und bei Privatpersonen veröffentlichte Klaus Vohn-Fortagne, Ronnenberg, im Jahr 2016 die Publikation „Glashütten in der Deister-Süntel-Region: Entstehung und Geschichte.“
 
Zunächst fanden die Forschungsergebnisse zu den Glashütten in der Deister-Süntel-Osterwald-Region in Fachzeitschriften, in Vorträgen und in diversen Ausstellung ihren Niederschlag. Im Jahr 2010 entwickelte das Forum Glas einen Glasstelen-Pfad. An sieben meist ehemaligen Glashüttenstandorten ist auf Glasstelen die Geschichte der Hütten in Wort und Bild dargestellt.
Buchvorstellung
Die ausgedehnten Wälder und die Vielfalt der vorkommenden Bodenschätze, - vornehmlich Steine, Kalk, Sand und Ton - , die massenhaft für die Glasherstellung benötigt wurden, bildeten sehr günstige Voraussetzungen für die Gründung von Glashütten. Dabei stellte sich auch heraus, dass alle Unternehmen von Anfang an den Energieträger Steinkohle zum Schmelzen des Glasgemenges genutzt hatten. Bereits im ersten Quartal des 17. Jahrhunderts verwendete man in der Glashütte am Kleinen Süntel – vermutlich erstmalig in Niedersachsen – Kohle zum Schmelzen.
Die ausreichende Brennstoffversorgung war ein ausschlaggebender Faktor bei der Standortwahl für die Glashütten. Aufgrund des ständig steigenden Holzpreises suchte man nach Alternativen und so wurde Steinkohle mehr und mehr zur Energiequelle. Den mit Kohle befeuerten Glasöfen gehörte die Zukunft. Damit ging die Entwicklung von der Wald- bzw. Wanderglashütte zur ortsgebundenen Glashütte einher.
In der Publikation „Glashütten in der Deister-Süntel-Region. Entstehung und Geschichte“ werden die drei Glashütten im heutigen Stadtgebiet von Bad Münder und die in Steinkrug im Einzelnen beschrieben:
- Glashütte in Klein Süntel (1620 bis 1886)
- Glashütte in (Bad) Münder (1841 bis 1926)
- Glashütte Süntelgrund – gegründet 1919 – gegenwärtig Ardagh-Konzern
- Glashütte Steinkrug (1809 bis 1928)
 
Zur Geschichte der drei Münderaner Hüttenstandorte siehe auch :
Glasgeschichtlicher Vortrag von Klaus Vohn-Fortagne bei der Herbstsitzung des DGG-Fachausschusses V am 22.September 2006 in Bad Münder
 
Möchten Sie spenden oder vielleicht Mitglied werden?
Wenn Sie unsere in der Satzung genannten Ziele unterstützen möchten, würden wir uns sehr über eine Spende von Ihnen an das gemeinnützige Forum Glas e.V. freuen. Wünschen Sie eine spezielle Verwendung, dann sprechen Sie uns gern an. Für Ihre Überweisung haben Sie beide Konten zur Wahl.
 
Volksbank Hameln-Stadthagen eG
Ktnr: 445 169 00
BLZ: 254 917 44
IBAN: DE61 2546 2160 0044 5169 00
BIC: GENODED1BMU
Sparkasse Hameln-Weserbergland
Ktnr: 809 954
BLZ: 254 501 10
IBAN: DE622 545 0110 0000 8099 54
BIC: NOLADE21SWB
 
 
Oder möchten Sie Mitglied werden?
Ihren Beitritt können Sie handschriftlich oder direkt per Tastatureingabe auf dem PDF-Formular erklären und uns zusenden. Die Kontaktdaten finden sie auf dieser Seite. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.
Beitrittsformular als PDF-Datei
Impressum | Datenschutzerklärung
VEREIN
 Kurzportrait
 Unser Team
 Vorgeschichte · Vereinsgründung
 Mitglied werden
 Satzung und Beitragsordnung
 Publikationen
 Fachbibliothek vor Ort
 Partner
 
GLASTRADITION
 Glastradition in Bad Münder
 Glashütte Klein Süntel
 Glashütte Lange Straße
 Süntelgrund heute Ardagh Glass
 
PRESSESPIEGEL
2020 2019
2018 2017
2016 2015
2014 2013
2012 2011
2010 2009
2008 2007
Fachpresse
Der Glasfreund
Glashaus / Glasshouse
Neues Glas / New Glass
 
AKTIVITÄTEN
 Glasfusing-Kurse
 Exkursionen
 Ausstellungen
 Tagungen
 Glaskalender
 
PROJEKTE
 Glaskunst im Kurpark
 Glasarchäologisches Projekt Klein Süntel
 Glasskulptur "Antiphon"
 Glasskulptur im Kreisel
 Glasmosaik im Kornhus
 Glasfestivals 2010
 Glasstelen-Pfad
 Glas-Installation "Der Fluss"
 Glaskunst in Bakede
 Glashaus-Planung
 Glasfestival 11/2004
 Glasskulptur "Wegbegleiterinnen"
 
 GLAS-LINKS
 Info-Portale · Fachzeitschriften
 Wissenschaftliche Vereinigungen
 Glas herstellen - Glas gestalten
 Glasmanufakturen
 Glasmuseen · Glaskunst-Austellungen
 Werkstoff-Glas Künstler
 Glasmusik
 Regionale Industriekultur
 Stiftungen
Kontakt: Hermann Wessling · Über der Hamel 21 · 31848 Bad Münder · Telefon: 05042/ 929 416 · EMAIL: info@forum-glas-bad-muender.de