Zur Startseite
Infotelefon:
05042 / 92 94 16  
 
 
   
Ausstellungen rund um das Thema Glas
 
Voller Enthusiasmus startete Forum Glas gleich in den ersten Jahren nach der Gründung 2006 ein äußerst ambitioniertes Projekt. Mitten in der Altstadt in direkter Nachbarschaft zum Restaurant „Hacienda“ in der Kellerstraße sollte ein Glashaus im modernen Fachwerk-Stil entstehen. Im Erdgeschoss waren Glaskurse unter Leitung von Gast-Künstlern geplant und im ersten Stock sollten in einer lichten Galerie Ausstellungen von Objekten aus den Glaskursen und von dazu eingeladenen Glaskünstlern /-innen stattfinden. Mit Spenden wurden baureife Pläne entwickelt. Doch die Projekt-Finanzierung erwies sich als zu schwierig. Der Plan blieb ein schöner Traum. Mehr darüber in der Rubrik Projekte / Glashausplanung.
Wie auf anderen Gebieten kooperiert Forum Glas seither mit Partnern vor Ort. Im Laufe der Jahre fanden Ausstellungen im Museum Bad Münder, dem Deutschen Stuhlmuseum im OT Eimbeckhausen sowie in der Volksbank und der Sparkasse in Bad Münder statt. Seit über zehn Jahre schmückt moderne Glaskunst die St. Nicolai-Kirche im OT Bakede. Es sind Leihgaben der Glasmalerei Peters, Paderborn. Beim Glasfest 2004 und dem zweiteiligen Glasfestival I + Glasfestival II in 2010 waren Ausstellungen Teil des Programms. Das bisher größte Event war 2019 die sechsmonatige Glaskunst-Ausstellung im Kurpark und dem angrenzenden Kurmittelhaus. Die folgenden Medienberichte und die Rubrik „Projekte“ informiert Sie ausführlich über unsere Veranstaltungsarbeit.
Zum Programm unserer Exkursionen gehören immer wieder Besuche hervorragender Glaskunst-Präsentationen in der Museumsglashütte Gernheim, dem Glasmuseum Immenhausen und alle drei Jahre die internationale Ausstellung „Glasplastik und Garten“ in Munster/Lüneburger Heide.
 
Sonderausstellung vom 02.04. bis 25.06.2017 im Museum Bad Münder im Wettbergschem Adelshof: „Auf Schatzsuche in Klein Süntel - Geschichte und Archäologie der ältesten Glashütte in der Region
 
Photographische Impressionen der Ausstellung von Dr. Claudia Fortagne
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 19.06.2017
Eine abendliche Entdeckungsreise
Regionale Nacht der Museen in Bad Münder und Eimbeckhausen mit attraktiven Themen
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 13.06.2017
Das läuft in der Museumsnacht
Ausstellungen und Aktivitäten in Bad Münder und Eimbeckhausen
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 03.04.2017
„Der wahre Schatz sind die Menschen“
Großer Andrang bei der Eröffnung der Sonderausstellung zum Thema „Glasarchäologie“ im Museum
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 31.03.2017
Der Blick auf die Schatzsuche
Museum Bad Münder zeigt Ergebnisse der Grabungen an der Glashütte Klein Süntel
Artikel lesen...
 
Termine der Vorträge und Führungen
 
...wurden in folgenden Pressenotizen als PDF-Datei angekündigt:
Artikel lesen...
 
Ausstellung im Deutschen Stuhlmuseum Eimbeckhausen
Fenster für die Ewigkeit - Restaurierung historischer Glasfenster
 
Dr. Jürgen Borghardt: Ausstellung von Forum Glas e.V. im Deutschen Stuhlmuseum - Fenster für die Ewigkeit?
Ausstellungsplakat als PDF-Datei
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 22.09.2014
Illustrierte Denkmalpflege
Forum Glas stellt im Stuhlmuseum Eimbeckhausen aus
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 15.09.2014
Forum Glas: Fenster für die Ewigkeit?
Artikel lesen...
 
Ausstellung: Glaskunst - Ausdruck moderner Wohnkultur
 
Ausstellung: Glaskunst - Ausdruck moderner Wohnkultur
Ausstellungseröffnung am 08.05.2010 Samstag 19 Uhr in der Hacienda
 
Während in der Sparkasse Weserbergland weiterhin bis zum 5. Juni die großartigen historischer Gläser aus dem 18. Jahrhundert zu sehen ist, eröffnet das Forum Glas am Samstag um 19 Uhr in dem spanischen Restaurant "Hacienda" eine Ausstellung zeitgenössischer Glaskunstobjekte, die Ausdruck einer modernen formschönen Wohnkultur sind. Gerade im Ambiente dieses im Fachwerkstil gestalteten Restaurants kommen die Fensterbilder, Glasskulpturen, Kleinmöbel und Wohnaccessoires optimal zur Geltung. Die Ausstellung dauert bis zum 5. Juni. Gestaltet hat sie die Kunstglas-Meisterin Stefanie Schönlau aus Hannover, die dort als selbständige Glasgestalterin mit eigenem Studio tätig ist. Ihre fachliche Ausbildung erhielt sie in den Jahren 1979 - 1983 an der Staatlichen Glasfachschule Rheinbach bei Bonn. In den folgenden 16 Jahren war sie Leiterin einer Kunstglaserei in Hannover, bevor sie sich 1999 selbständig gemacht hat. Die ausgestellten Arbeiten umfassen ein breites Spektrum der Flachglas- und Hohlglasveredelung. Zu sehen sind folgende Techniken: Bleiverglasung, Glasmalerei, Glasverklebung, Mosaik, Glasverschmelzung und -verformung (Fusing) sowie Sandstrahltechnik. Die musikalische Umrahmung haben Martina Simko (Harfe und Gesang) und ihr 17jähriger Sohn Karl Simko (Violoncello) übernommen. Sie bringen irische Weisen zu Gehör. Karl Simko ist als 1. Preisträger aus dem diesjährigen Regional- und auch Landeswettbewerb "Jugend musiziert" in Osnabrück erfolgreich hervorgegangen und hat sich damit für die Teilnahme am Bundeswettbewerb Ende Mai in Lübeck qualifiziert.
 
glas in form, Hannover - Stefanie Schönlau
glas in form liefert nicht nur einen Beitrag zur modernen Raumgestaltung sondern auch zum Erhalt alter Traditionen, wie das Familienwappen als Glasmalerei. Die Gestaltung von Fenstern, Türen, Raumteilern, Spiegeln und Fensterbildern wird durch die individuelle Kundenberatung und Entwurfsanfertigung wunschgemäß der Architektur und der Inneneinrichtung angepasst. Das Angebot reicht vom Veredeln von Flach - und Hohlgläsern in Sandstrahltechnik und Glasmalerei, über Blei - und Messingverglasungen bis hin zu Glasklebearbeiten und Restaurierungen.
www.glas-in-form.de
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 07.05.2010
Glasgestalterin zeigt Exponate in der „Hacienda“
Fensterbilder, Glasskulpturen, Kleinmöbel und Wohnaccessoires in spanischem Restaurant
Artikel lesen...
 
Glasfestival II und I
 
11.09. und 12.09. 2010: Glasfestival II Ausführliche Informationen finden Sie hier...
 
25.04. bis 30.04.2010: Glasfestival I Ausführliche Informationen finden Sie hier...
 
Möchten Sie spenden oder vielleicht Mitglied werden?
Wenn Sie unsere in der Satzung genannten Ziele unterstützen möchten, würden wir uns sehr über eine Spende von Ihnen an das gemeinnützige Forum Glas e.V. freuen. Wünschen Sie eine spezielle Verwendung, dann sprechen Sie uns gern an. Für Ihre Überweisung haben Sie beide Konten zur Wahl.
 
Volksbank Hameln-Stadthagen eG
Ktnr: 445 169 00
BLZ: 254 917 44
IBAN: DE61 2546 2160 0044 5169 00
BIC: GENODED1BMU
Sparkasse Hameln-Weserbergland
Ktnr: 809 954
BLZ: 254 501 10
IBAN: DE622 545 0110 0000 8099 54
BIC: NOLADE21SWB
 
 
Oder möchten Sie Mitglied werden?
Ihren Beitritt können Sie handschriftlich oder direkt per Tastatureingabe auf dem PDF-Formular erklären und uns zusenden. Die Kontaktdaten finden sie auf dieser Seite. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.
Beitrittsformular als PDF-Datei
Impressum | Datenschutzerklärung
VEREIN
 Kurzportrait
 Unser Team
 Vorgeschichte · Vereinsgründung
 Mitglied werden
 Satzung und Beitragsordnung
 Publikationen
 Fachbibliothek vor Ort
 Partner
 
GLASTRADITION
 Glastradition in Bad Münder
 Glashütte Klein Süntel
 Glashütte Lange Straße
 Süntelgrund heute Ardagh Glass
 
PRESSESPIEGEL
2020 2019
2018 2017
2016 2015
2014 2013
2012 2011
2010 2009
2008 2007
 
AKTIVITÄTEN
 Glasfusing-Kurse
 Exkursionen
 Ausstellungen
 Tagungen
 Glaskalender
 
PROJEKTE
 Glaskunst im Kurpark
 Glasarchäologisches Projekt Klein Süntel
 Glasskulptur "Antiphon"
 Glasskulptur im Kreisel
 Glasmosaik im Kornhus
 Glasfestivals 2010
 Glasstelen-Pfad
 Glas-Installation "Der Fluss"
 Glaskunst in Bakede
 Glashaus-Planung
 Glasfestival 11/2004
 Glasskulptur "Wegbegleiterinnen"
 
 GLAS-LINKS
 Info-Portale · Fachzeitschriften
 Wissenschaftliche Vereinigungen
 Glas herstellen - Glas gestalten
 Glasmanufakturen
 Glasmuseen · Glaskunst-Austellungen
 Werkstoff-Glas Künstler
 Glasmusik
 Regionale Industriekultur
 Stiftungen
Kontakt: Hermann Wessling · Über der Hamel 21 · 31848 Bad Münder · Telefon: 05042/ 929 416 · EMAIL: info@forum-glas-bad-muender.de