Zur Startseite
Infotelefon:
05042 / 92 94 16  
 
 
   
Ein Projekt des Forum Glas e.V. Bad Münder
Glasskulptur im Kreisel: Vier Säulen für Bad Münder
Projekt des Forum Glas e.V. Bad Münder
 
Mit jungen Menschen aus der Region eine Glasskulptur, die einen konkreten Bezug zum Leben der Menschen in der Region hat, zu entwickeln, zu planen und zu bauen - das ist die Leitidee dieses ungewöhnlichen Projektes, das Forum Glas mit 13 Auszubildenden der Ardagh-Glashütte Bad Münder realisiert hat. Der Künstler Bernd Wiegand, Hannover, Schöpfer der beiden "Wegbegleiterinnen" in Bad Münder, hat das Projekt von der Ideenfindung bis zum Aufbau der Skulptur fachmännisch beratend und aktiv mitwirkend engagiert begleitet. Start des Projektes war Herbst 2012. Bis zur Fertigstellung dauerte es zwei Jahre. In dieser Zeit musste das Projektteam äußerst schwierige Probleme innovativ lösen: Wo können 3,60 Meter hohe Glassäulen über mehrere Wochen aufgeschichtet und dann senkrecht aus der Werkhalle bis zum Kreisel sicher transportiert werden? Das Unternehmen „Hellmann Metallbau“ am Rande der Kernstadt bot diese Voraussetzungen. Wie kann die Stabilität so hoher Glassäulen auf dem sensiblen Standort eines Kreisels gewährleistet werden? Knowhow, Anleitung und den hochwertigen Spezialkleber bot das Unternehmen Bohle bei Düsseldorf. Das kreative Lichtkonzept entwickelten schließlich Lichtdesign-Studenten einer Fachhochschule in Hildesheim.
PDF-Datei
Infotafel als PDF-Datei
Am ersten Advent 2014 enthüllten tanzende Feen des Kinderzirkus Bikonelli die vier 3.60 m hohen Glassäulen im Beisein zahlreicher Zuschauer und geladener Gäste. „Diese 300 Schichten festverklebten Glases sind Ausdruck eines großen Gemeinschaftswerkes zahlreicher Menschen, die an diesem Glaskunst-Projekt mitgewirkt haben“, so ist auf der ganz in der Nähe stehenden Informationstafel zu lesen. Diese Glasstele beschreibt das Abenteuer dieses Projektes. Auf dieser Stele sind auch die Logos der Finanzgeber, Spender und Sponsoren aufgeführt, die mit rd. 50.000,00 € dieses neue Stadtsymbol finanziert haben.
Wie bereits bei Projektbeginn versprochen hat Forum Glas alle am Projekt beteiligten Auszubildenden und ihren Ausbilder als Dank für ihre großartige Leistung im März 2015 zu einer dreitägigen Glaserlebnisreise eingeladen, die über Thüringen und die Oberpfalz bis in den Bayerischen Wald führte und ihnen eine Vielfalt eindrucksvoller Erlebnisse rund um das Glas bot, die ihr Ausbildungsalltag ihnen nicht bieten kann.
 
Fotos vom Aufbau der Glasskulptur am 01.11.2014 (Quelle: Christoph Huppert www.zeilen-sprung.de)
Ein Audiobeitrag zu diesem Ereignis von Christoph Huppert für Radio Aktiv
 
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 03.11.2014
Vier Stelen markieren das Tor zur Stadt
Glasskulptur im Rohmel-Kreisel steht / Enthüllung am 1. Advent
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 07.11.2014
So sieht das aus
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 28.11.2014
Zum ersten Advent geht das Licht an
Glasstelen am Kreisel werden eingeweiht
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 01.12.2014
Ein neuer „Lichtblick“ für Bad Münder
Pünktlich zum ersten Advent leuchten die vier Glassäulen auf dem Kreisel / Büttner: „Ein historischer Tag“
Artikel lesen...
 
30.11.2014: Fotos von der Einweihung
 
Weitere Presseartikel zu diesem Projekt
 
Quelle: DEWEZET vom 21.12.2016
Kugeln vor die Säulen
Kreisel am Rohmelcenter mit Eiben bepflanzt
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 17.08.2015
Runde Formen sollen Spannung bringen
Stadt will Kreisverkehrsplatz am Rohmelcenter gestalten / Kugelgehölze sollen Glasskulptur begleiten
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 29.05.2015
Jetzt passen auch die Farben
Neue Filter vor den LED-Strahlern in den Glasstelen am Rohmel-Kreisel sorgen für gleichmäßige Ausleuchtung
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 30.10.2014
Achtung, zerbrechlich
Geänderte Verkehrsregelung während des Glasskulpturen-Transports / Zufahrt zu allen Märkten gewährleistet
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 23.10.2014
Geschafft
Auszubildende von Ardagh Glass stellen Skulptur fertig
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 01.10.2014
Präzision – Riegel für Riegel
Ardagh-Auszubildende arbeiten an der Glasskulptur für den Kreisverkehr am Rohmelcenter
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 20.09.2014
Vier Säulen im Dreieck
Glasskulptur am Kreisel soll am 30. November eingeweiht werden / Azubis starten am Donnerstag
Artikel lesen...
Ein Audiobeitrag zu diesem Ereignis von Christoph Huppert
 
 
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 12.09.2014
Glasskulptur soll im Herbst stehen
Ortsrat Bad Münder tagt am Mittwoch im Steinhof
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 19.05.2014
Licht-Konzept kommt gut an
Studenten entwickeln Beleuchtung der Glasskulptur am Kreisverkehr Rohmelcenter
Artikel lesen...
Überblick über die Entwicklung des Projekts 2012-2013
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 15.11.2013
Beeindruckt und begeistert
Positive Reaktionen des Ortsrats auf Glasskulptur-Plan im Kreisel
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 12.09.2013
Alles eine Frage der Technik
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 20.04.2013
Mit Ideenreichtum zum Erfolg
Forum Glas informiert Mitglieder über die laufende Projekte / Beitragserhöhung beschlossen
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 09.04.2013
Probestapeln für das Tor zur Kurstadt
Kreisverkehr Süntelstraße: Forum Glas simuliert die geplante Skulptur mit Pappkartons
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 03.04.2013
Vier Säulen statt einer großen Kugel
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 04.01.2013
Die Jury kommt zusammen
Entwürfe zum Kreisel-Projekt werden vorgestellt
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 02.11.2012
Glasskulptur nimmt Formen an: Aus Skizzen werden Modelle
Projekt bewegt sich im zeitlichen Rahmen / Gute Zusammenarbeit
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 06.10.2012
Kunst im Kreisel – Bürger haben viele Ideen
Erster Gedankenaustausch zufriedenstellend verlaufen
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 29.09.2012
Gesucht: Ideen für die Glasskulptur im Kreisel
Forum Glas ruft Münderaner auf, sich an Gestaltung zu beteiligen / Gedankenaustausch am 4. Oktober
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 17.09.2012
Glasskulptur soll neuen Kreisel schmücken
Forum Glas will mit Stele an die Industriegeschichte Bad Münders erinnern
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 06.07.2012
Positives Votum für Studie und Kreisel-Skulptur
Leader-Region schlägt zwei Projekte aus Bad Münder für die Förderung vor / Gremium tagt im Steinhof
Artikel lesen...
Glaserlebnisfahrt der Auszubildenden
Presse-Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 09.04.2015
Belohnung für Stunden freiwilliger Arbeit
Forum Glas bedankt sich bei den Auszubildenden von Ardarg Glass für den Bau der Skulptur
Artikel lesen...
 
Programm der Glaserlebnisreise vom 26. bis 28. März 2015
Resümee - Bericht der Auszubildenden über die Glaserlebnisreise
Titelbericht des Verbandsorgans der Glaser-Innungen über das Kreisel-Projekt
 
Glaserlebnisfahrt für die Auszubildenden der Ardagh Group Bad Münder vom 26. bis 28.März 2015
Bildquelle: Dr. Astrid Werner
26.03.2015: Lamberts - GF Meindl erläutert den Azubis am Hüttenabend die Arbeitsabläufe
26.03.2015: Lamberts - Ole Albring beim sog. Zapfen ziehen - Farbglasprobe am Vorabend
27.03.2015: Hüttenzangl-Abend. Vater und Sohn Köck vor dem Schmelzofen
27.03.2015: Hüttenzangl-Abend bei Köck. W.Steger, HW, Auszubildende mit KVF und D.Hahn
28.03.2015: Frauenau. Museumsdirektorin Karin Rühl führt die Auszubildenden durch das Glasmuseum
28.03.2015: Gläserne Gärten Frauenau - Roland Fischer Himmelsschale
28.03.2015: Gläserne Gärten Frauenau - Thierry Boissel Antiphon
28.03.2015: Gläserner Wald - 30 Glasbäume, bis zu 8m hoch, 8mm farbiges Flachglas
28.03.2015: Gläserner Wald an der Burgruine Weißenstein bei Regen
 
Möchten Sie spenden oder vielleicht Mitglied werden?
Wenn Sie unsere in der Satzung genannten Ziele unterstützen möchten, würden wir uns sehr über eine Spende von Ihnen an das gemeinnützige Forum Glas e.V. freuen. Wünschen Sie eine spezielle Verwendung, dann sprechen Sie uns gern an. Für Ihre Überweisung haben Sie beide Konten zur Wahl.
 
Volksbank Hameln-Stadthagen eG
Ktnr: 445 169 00
BLZ: 254 917 44
IBAN: DE61 2546 2160 0044 5169 00
BIC: GENODED1BMU
Sparkasse Hameln-Weserbergland
Ktnr: 809 954
BLZ: 254 501 10
IBAN: DE622 545 0110 0000 8099 54
BIC: NOLADE21SWB
 
 
Oder möchten Sie Mitglied werden?
Ihren Beitritt können Sie handschriftlich oder direkt per Tastatureingabe auf dem PDF-Formular erklären und uns zusenden. Die Kontaktdaten finden sie auf dieser Seite. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.
Beitrittsformular als PDF-Datei
Impressum | Datenschutzerklärung
VEREIN
 Kurzportrait
 Unser Team
 Vorgeschichte · Vereinsgründung
 Mitglied werden
 Satzung und Beitragsordnung
 Publikationen
 Fachbibliothek vor Ort
 Partner
 
GLASTRADITION
 Glastradition in Bad Münder
 Glashütte Klein Süntel
 Glashütte Lange Straße
 Süntelgrund heute Ardagh Glass
 
PRESSESPIEGEL
2020 2019
2018 2017
2016 2015
2014 2013
2012 2011
2010 2009
2008 2007
 
AKTIVITÄTEN
 Glasfusing-Kurse
 Exkursionen
 Ausstellungen
 Tagungen
 Glaskalender
 
PROJEKTE
 Glaskunst im Kurpark
 Glasarchäologisches Projekt Klein Süntel
 Glasskulptur "Antiphon"
 Glasskulptur im Kreisel
 Glasmosaik im Kornhus
 Glasfestivals 2010
 Glasstelen-Pfad
 Glas-Installation "Der Fluss"
 Glaskunst in Bakede
 Glashaus-Planung
 Glasfestival 11/2004
 Glasskulptur "Wegbegleiterinnen"
 
 GLAS-LINKS
 Info-Portale · Fachzeitschriften
 Wissenschaftliche Vereinigungen
 Glas herstellen - Glas gestalten
 Glasmanufakturen
 Glasmuseen · Glaskunst-Austellungen
 Werkstoff-Glas Künstler
 Glasmusik
 Regionale Industriekultur
 Stiftungen
Kontakt: Hermann Wessling · Über der Hamel 21 · 31848 Bad Münder · Telefon: 05042/ 929 416 · EMAIL: info@forum-glas-bad-muender.de