Zur Startseite
Infotelefon:
05042 / 92 94 16  
 
 
   
Presseartikel 2012 Pressespiegel-Jahrgang 2012
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 02.11.2012
Glasskulptur nimmt Formen an: Aus Skizzen werden Modelle
Projekt bewegt sich im zeitlichen Rahmen / Gute Zusammenarbeit
Bad Münder (lil). Die für den Kreisel an der Bahnhofstraße vom Forum Glas geplante Glasskulptur nimmt langsam Konturen an. Aus 23 Ideen, die aus der Feder von Münderanern sowie den Auszubildenden der Ardagh-Glashütte stammten, hat das Projektteam jetzt vier Grundkonzepte mit Variationen ausgewählt. Im nächsten Schritt fertigen die Auszubildenden sowie Bernd Wiegand, der als künstlerischer Berater an dem Projekt mitwirkt, die Modelle. Welche vier Grundkonzepte das Projektteam überzeugt haben, behält Hermann Wessling für sich. „Die Münderaner werden eine Reihe ihrer Gedanken darin wiederfinden“, verrät der Vorsitzende von Forum Glas. Die engagierten Bürger, die bei der Ideenfindung mitgewirkt haben, wolle er zu einem weiteren Gespräch einladen, um die Ergebnisse zu erläutern. Den Zeitpunkt gibt Wessling frühzeitig bekannt. Eine rund zehnköpfige Jury aus Vertretern der Stadt, des Projektteams und aus dem künstlerischen Bereich wird die Modelle dann bewerten. Geht es nach Wessling, soll dafür ein Termin Anfang Dezember angesetzt werden. Was die Einhaltung des Zeitplans angeht, sei er guter Hoffnung. „Natürlich gibt es immer eine gewisse Unsicherheit in Bezug darauf, wie lange der Bauantrag bearbeitet wird“, weiß der Vorsitzende. Wenn alles klappt, können die angehenden Verfahrensmechaniker Glastechnik in den Wintermonaten die Skulptur fertigen. Die Kooperation mit den jungen Männern und ihrem Ausbilder Detlev Hahne „macht einen Riesenspaß“, sagt Wessling. In zwei Wochen findet das nächste Treffen statt – so lange haben die Auszubildenden Zeit, die Modelle zu bauen. „Wir können stolz sein, an dem Projekt teilnehmen zu dürfen“, berichtet Bjarne Reiss begeistert. „Wenn ich dann die fertige Skulptur sehe, kann ich sagen, dass ich da früher mitgearbeitet habe.“ Sein Azubi-Kollege Sebastian Burkhardt schätzt die Abwechslung, die sich zur eigentlichen Ausbildung biete. „Außerdem sieht der Kreisel ohne Skulptur aus wie ein toter Punkt“, fügt er hinzu. Hahn unterstützt zwar seine Lehrlinge, doch die Verantwortung tragen die jungen Männer selbst. „Der Betrieb fördert und fordert die Kernkompetenzen, die im Projekt umgesetzt werden. Für alle ist das eine Win-win-Situation.“
 
Presseartikel über das Forum Glas Bad Münder Haben sich gestern zum Arbeitsgespräch getroffen: (v.l.) Bernd Wiegand, Hermann Wessling und die Auszubildenden Dustin Bombe und Marius Böhm. Foto: lil
 
 Hinweis zu unseren Medienbeiträgen:
In dieser Rubrik stellen wir Ihnen unser Forum Glas e.V. durch diverse Artikel aus der regionalen Presse vor. Wir beschränken uns überwiegend auf Beiträge der Neuen Deister Zeitung (NDZ), weisen aber sehr gern darauf hin, dass viele dieser Beiträge der Redaktion in Bad Münder auch in der Deister Weser Zeitung (DEWEZET) und im Deister-Anzeiger der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ) sowie der Hannoversche Presse (HP) erschienen sind. Außerdem sind wir auch für die Audiobeiträge von Christoph Huppert und Renate Müller De Paoli in Radio Aktiv - dem Lokalsender aus Hameln - dankbar. Sie alle geben einen guten Einblick in die Entstehung und die jetzige Arbeit unseres Forums.
 
Möchten Sie spenden oder vielleicht Mitglied werden?
Wenn Sie unsere in der Satzung genannten Ziele unterstützen möchten, würden wir uns sehr über eine Spende von Ihnen an das gemeinnützige Forum Glas e.V. freuen. Wünschen Sie eine spezielle Verwendung, dann sprechen Sie uns gern an. Für Ihre Überweisung haben Sie beide Konten zur Wahl.
 
Volksbank Hameln-Stadthagen eG
Ktnr: 445 169 00
BLZ: 254 917 44
IBAN: DE61 2546 2160 0044 5169 00
BIC: GENODED1BMU
Sparkasse Hameln-Weserbergland
Ktnr: 809 954
BLZ: 254 501 10
IBAN: DE622 545 0110 0000 8099 54
BIC: NOLADE21SWB
 
 
Oder möchten Sie Mitglied werden?
Ihren Beitritt können Sie handschriftlich oder direkt per Tastatureingabe auf dem PDF-Formular erklären und uns zusenden. Die Kontaktdaten finden sie auf dieser Seite. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.
Beitrittsformular als PDF-Datei
Impressum | Datenschutzerklärung
VEREIN
 Kurzportrait
 Unser Team
 Vorgeschichte · Vereinsgründung
 Mitglied werden
 Satzung und Beitragsordnung
 Publikationen
 Fachbibliothek vor Ort
 Partner
 
GLASTRADITION
 Glastradition in Bad Münder
 Glashütte Klein Süntel
 Glashütte Lange Straße
 Süntelgrund heute Ardagh Glass
 
PRESSESPIEGEL
2020 2019
2018 2017
2016 2015
2014 2013
2012 2011
2010 2009
2008 2007
Fachpresse
Der Glasfreund
Glashaus / Glasshouse
Neues Glas / New Glass
 
AKTIVITÄTEN
 Glasfusing-Kurse
 Exkursionen
 Ausstellungen
 Tagungen
 Glaskalender
 
PROJEKTE
 Glaskunst im Kurpark
 Glasarchäologisches Projekt Klein Süntel
 Glasskulptur "Antiphon"
 Glasskulptur im Kreisel
 Glasmosaik im Kornhus
 Glasfestivals 2010
 Glasstelen-Pfad
 Glas-Installation "Der Fluss"
 Glaskunst in Bakede
 Glashaus-Planung
 Glasfestival 11/2004
 Glasskulptur "Wegbegleiterinnen"
 
 GLAS-LINKS
 Info-Portale · Fachzeitschriften
 Wissenschaftliche Vereinigungen
 Glas herstellen - Glas gestalten
 Glasmanufakturen
 Glasmuseen · Glaskunst-Austellungen
 Werkstoff-Glas Künstler
 Glasmusik
 Regionale Industriekultur
 Stiftungen
Kontakt: Hermann Wessling · Über der Hamel 21 · 31848 Bad Münder · Telefon: 05042/ 929 416 · EMAIL: info@forum-glas-bad-muender.de