Zur Startseite
Infotelefon:
05042 / 92 94 16  
 
 
   
Ein Projekt des Forum Glas e.V. Bad Münder
Glas-Installation: "Der Fluss"
Projekt des Forum Glas e.V. Bad Münder
 
Wenn man von den „Wegbegleiterinnen“ kommend über den angrenzenden Spielplatz die Friedrich-Ebert-Allee erreicht, stößt man auf die 2. Station des Glasskulpturenweges: die Glasinstallation „Der Fluss“. Der Künstler Mike Spahn, heute in Mönchen-Gladbach lebend, hatte seine Idee bereits beim bundesweiten Glaskunst-Wettbewerb 2004 eingereicht. Seinen Vorschlag fand das Forum Glas-Team sehr reizvoll und nahm anlässlich eines erneuten Wettbewerbs „Ab in die Mitte“ mit der Aussicht auf neue Fördergelder 2009 zu ihm Kontakt auf. Hocherfreut willigte Spahn in das Projekt ein und bereitete eine großartige, sogar musikalisch untermalte Projektpräsentation vor, die nicht nur das Forum Glas-Team, sondern auch den Bau- und Planungs-Ausschusses des Rates der Stadt Bad Münder und seine Bürgermeisterin Silvia Nieber sofort überzeugte.
PDF-Datei
Projektpräsentation als PDF-Datei
 
Eigentlich waren 30 Sichtfenster dieses simulierten unterirdisch fließenden Flusses geplant, schließlich sind es 20 geworden, sämtlich durch Spender /-innen finanziert, deren Namen sichtbar auf den Metallrahmen der Glasbausteine graviert worden sind. Mit dem Sponsoring eines Glasbausteins und vor allem der Solaranlage, die umweltfreundlich die im dunkeln leuchtenden Sichtfenster mit Energie versorgt, hat sich das Unternehmen E.ON Avacon nachhaltig engagiert.
www.eon.de
www.avacon.de
 
Ein Video am Schluss dieser Präsentation schildert die Atmosphäre der Einweihung am 12.09.2010, die zwar verregnet, aber dennoch ein großartiges Ereignis war. Zur jährlichen Inspektion und Wartung seiner technisch bisweilen etwas sensiblen Installation kommt Mike Spahn jährlich einmal nach Bad Münder. Die Fotos zeigen ihn bei der Aufbereitung neuer Bauteile im Kunstraum der KGS, in dem die Schmelzöfen für die Glasfusing-Kurse stehen.
Fotos: Ute Salmen
Das lebhafte Pressecho dokumentiert ein kontinuierliches Interesse an diesem Projekt.
 
 
Der Künstler : Mike Spahn
1958 in Stuttgart geboren. Nach seiner Gesellenprüfung in der Glasmalerei 1983 und der Gesellenprüfung im Modellbau 1988 wurde Mike Spahn Gestalter im Handwerk an der Werkakademie für Gestaltung in Kassel.
Er beteiligte sich u.a. an der 6. Biennale Kleinplastik Plus des Wilhelm-Fabry-Museum in Hilden und an der Glasrijk Tubbergen 2001 in den Niederlanden.
www.studiospahn.de
 
 
Die Idee
Hintergrund zur Installation "Der Fluss" ist die historische Verbundenheit von Bad Münder mit dem Wasser der Heilquellen und mit dem Wirtschaftszweig Glas. Symbolisch fließt "Der Fluss" unterirdisch, allgegenwärtig, aber nicht überall sichtbar. Nur dort, wo die Flussfenster platziert sind, geben sie den Blick auf den "Fluss" frei. Wie durch ein Fenster blicken wir auf pantoffeltierähnliche Formen, Urformen des Lebens. Das wechselnde Licht vom grünen bis zum blauen Bereich steht für das Fließen des Flusses und gibt der Installation ihre Lebendigkeit. PDF-Datei
 
Ort der Installation
Ort der Installation ist die Friedrich- Ebert- Allee. Die Friedrich- Ebert- Allee verbindet den Kurpark mit der Innenstadt. (Siehe rote Linie). Somit kann sich der Betrachter vom Fluss leiten, einladen und neugierig machen lassen! Mindestens 30 Flussfenster sollten in den gepflasterten Weg eingelassen werden, um die Idee der Installation darzustellen.
 
 
Technische Umsetzung
"Der Fluss" besteht aus mindest. 30 einzelnen und eigenständigen Elementen, die ich Flussfenster nenne. Diese sind vom Aufbau her gleich, unterscheiden sich allerdings durch ihre innere individuelle Gestaltung der pantoffeltierähnlichen Formen. Die einzelnen Bestandteile eines Flussfensters sind im Sandwichsystem angeordnet: Als oberstes sitzt ein 19 x 19cm großer Glasstein, eingefasst in einen Edelstahlrahmen. Darunter lagert eine Glasscheibe aus Danziger Glas, welches eine schöne, fließende Struktur aufweist, mit individueller Flussgestaltung. Es folgen insgesamt 3 Diffuser- Scheiben, die das Licht der LED's gleichmäßig streuen. Auf dem Boden befindet sich die Lichtquelle, es sind insgesamt 4 LED's, die zwischen blauem und grünem Farbton wechseln. Die Beleuchtung der Installation wird durch Solartechnik betrieben. Das Solarpanel wird obererdig platziert und versorgt die Installation durch Bodenkabel mit Strom. Somit ist die Installation vom öffentlichen Stromnetz unabhängig.
 
 
Die Installation
Die Einzelteile des Flussfensters befinden sich in einem Aufnahmekasten aus Polymerbeton, der bündig im Boden versenkt ist. Polymerbeton ist ein witterungsbeständiges Material, das keine schädlichen Stoffe an den Boden abgibt. Der Kasten sitzt auf einem Kiesbett, welches ein Absinken verhindert. Die Flussfenster sind auf Beständigkeit ausgelegt. Die LED- und Solartechnik ist praktisch wartungsfrei. Reparaturen sind nicht zu erwarten, bzw. problemlos auszuführen.
 
 
Die Einweihung am 12.09.2010
PDF-Datei
Einladung für die Anwohner der Friedrich-Ebert-Allee
12.09.2010: Einweihung des Kunstprojekts "Der Fluß" von Mike Spahn
(Bitte entschuldigen Sie die mindere Videoqualität)
 
 
HINWEIS: Auf unserer Internetseite zeigen wir Fotos und Videos von öffentlichen Veranstaltungen. Da wir nicht immer jede abgebildete Person um ihre Freigabeerlaubnis fragen konnten, bitten wir Sie uns telefonisch (05042/929416) oder per Email info@forum-glas-bad-muender.de zu benachrichtigen, wenn wir Ihr Foto oder Video löschen sollen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Presseartikel zu diesem Projekt
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 21.09.2021
Glasfluss fließt seit zehn Jahren
Kleine Feierstunde in Anwesenheit des Künstlers und der Sponsoren in der Friedrich-Ebert-Allee
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 08.08.2018
Eng verbunden mit dem „Fluss“
Mike Spahn frischt Installation auf
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 14.08.2013
Der „Fluss“ kriegt ein neues Bett
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 13.04.2012
Der „Fluss“ fließt jetzt im Glasbett
Mitarbeiter der Akademie Überlingen gestalten die Fläche
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 30.09.2011
Kunst-Umzug:„Der Fluss“ wechselt die Seite
Neuer Platz für das Forum-Glas-Projekt
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 16.08.2011
„Der Fluss“ wechselt die Seite
Sponsoren- und Spendenwerbung zur Deckung der restlichen Kosten
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 12.03.2011
Der Fluss leuchtet
Bausteine der Installation abgedichtet
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 03.02.2011
Der Fluss ist ins Stocken geraten
Wasserschaden beim Projekt des Forum Glas / Reparatur im März?
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 27.01.2011
Der Strom fließt – und der Fluss kommt in Bewegung
Forum Glas findet breite Unterstützung fürs Projekt
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 23.11.2010
Sonnenstrom für den Lichterfluss
Fundament für Solaranlage an der Friedrich-Ebert-Allee gesetzt
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 10.09.2010
„Der Fluss“ ist in der Erde
Objekte der Glas-Installation gestern platziert
Artikel lesen...
 
Quelle: Hallo Sonntag (HS) vom 05.09.2010
Großes Finale beim Glasfestival
Neue Stelen werden eingeweiht / „Leuchtender Fluss" in der Dämmerung
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 17.12.2009
Fluss entspringt an der Friedrich-Ebert-Allee
Glaskünstler Mike Spahn aus Düsseldorf setzt ersten Baustein in den Grünstreifen am Gehweg
Artikel lesen...
 
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 18.06.2009
Die münderschen Elemente sollen zusammenfließen
Ein Leuchtfluss aus Glasbausteinen
Artikel lesen...
 
Möchten Sie spenden oder vielleicht Mitglied werden?
Wenn Sie unsere in der Satzung genannten Ziele unterstützen möchten, würden wir uns sehr über eine Spende von Ihnen an das gemeinnützige Forum Glas e.V. freuen. Wünschen Sie eine spezielle Verwendung, dann sprechen Sie uns gern an. Für Ihre Überweisung haben Sie beide Konten zur Wahl.
 
Volksbank Hameln-Stadthagen eG
Ktnr: 445 169 00
BLZ: 254 917 44
IBAN: DE61 2546 2160 0044 5169 00
BIC: GENODED1BMU
Sparkasse Hameln-Weserbergland
Ktnr: 809 954
BLZ: 254 501 10
IBAN: DE622 545 0110 0000 8099 54
BIC: NOLADE21SWB
 
 
Oder möchten Sie Mitglied werden?
Ihren Beitritt können Sie handschriftlich oder direkt per Tastatureingabe auf dem PDF-Formular erklären und uns zusenden. Die Kontaktdaten finden sie auf dieser Seite. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.
Beitrittsformular als PDF-Datei
Impressum | Datenschutzerklärung
VEREIN
 Kurzportrait
 Das Forum-Glas-Team
 Vorgeschichte · Vereinsgründung
 Mitglied werden
 Satzung
 Publikationen
 Fachbibliothek vor Ort
 
GLASTRADITION
 Glastradition in Bad Münder
 Glashütte Klein Süntel
 Glashütte Lange Straße
 Glashütte Süntelgrund heute Ardagh Glass
 
MEDIENECHO
2021    
2020 2019
2018 2017
2016 2015
2014 2013
2012 2011
2010 2009
2008 2007
Fachpresse
Der Glasfreund
Glashaus / Glasshouse
Neues Glas / New Glass
 
AKTIVITÄTEN
 Glasfusing-Kurse
 Exkursionen
 Ausstellungen
 Tagungen
 Glaskalender
 
PROJEKTE
 Albert-Schwiezer-Gebrauchsglas-Sammlung im Stadtmuseum Bad Münder
 Glaskunst im Park
 Glasarchäologisches Projekt Klein Süntel
 Glasskulptur "Antiphon"
 Glasskulptur im Kreisel
 Glasmosaik im Kornhus
 Glasfestivals 2010
 Glasstelen-Pfad
 Glas-Installation "Der Fluss"
 Glaskunst in Bakede
 Glashaus-Planung
 Glasfestival 11/2004
 Glasskulptur "Wegbegleiterinnen"
 
 GLAS-LINKS
 Info-Portale · Fachzeitschriften
 Wissenschaftliche Vereinigungen
 Finanzgeber Forum Glas
 Glas herstellen - Glas gestalten
 Glasmanufakturen
 Glasmuseen · Glaskunst-Austellungen
 Werkstoff-Glas Künstler
 Glasmusik
 Regionale Industriekultur
 Stiftungen
Kontakt: Hermann Wessling · Über der Hamel 21 · 31848 Bad Münder · Telefon: 05042/ 929 416 · EMAIL: info@forum-glas-bad-muender.de