Zur Startseite
Infotelefon:
05042 / 92 94 16  
 
 
   
Presseartikel 2011 Pressespiegel-Jahrgang 2011
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 16.08.2011
„Der Fluss“ wechselt die Seite
Sponsoren- und Spendenwerbung zur Deckung der restlichen Kosten
Bad Münder (ndz). Was zurzeit noch aussieht wie ein paar hingeworfene Glasbausteine im Grünstreifen neben der Friedrich-Ebert-Allee in der Kernstadt, soll einmal zu einem leuchtend-fließenden Fluss werden. Das ambitionierte Projekt des Forums Glas hatte bisher mit zahlreichen Problemen finanzieller und technischer Natur zu kämpfen –jetzt soll es aber laut Forum-Chef Hermann Wessling endlich soweit umgesetzt werden, dass die Idee dahinter erkennbar wird. Dazu werden die Glasbausteine auf die andere Seite des Fußweges verlegt. „Bis Ende September soll die Gestaltung des Glaskunst-Projektes ,Der Fluss‘ abgeschlossen sein“, sagt Wessling. Bis dahin will das Forum Glas die Zahl der leuchtenden Sichtfenster auf zwanzig erhöhen. „Allerdings werden für zwei Glasbausteine noch Sponsoren gesucht, deren Namen auf dem Edelstahlrahmen eingraviert werden können“, wirbt Wessling weiter um Unterstützung. „Auch mehrere Personen können den Betrag von 450 Euro für einen solchen Baustein gemeinsam finanzieren.“ Die technischen Probleme seien mittlerweile überwunden, sagt Wessling. „Bei beginnender Dämmerung und in der Dunkelheit leuchtet das blau-grün schimmernde und sich kontinuierlich bewegende Licht, und ein unterirdisch fließendes Gewässer wird simuliert.“ Gespeist werden die Leuchten durch Sonnenkollektoren. Nachdem allerdings der Fluss zum Fließen gebracht worden war, haben die Verantwortlichen plötzlich die Vorteile einer Verlegung des Flusses auf die andere Seite des Gehweges erkannt. Wessling erklärt das Vorhaben: „Um den Charakter eines fließenden Gewässers an der Oberfläche deutlicher sichtbar zu machen und zu vermeiden, dass Gras den Blick auf die Sichtfenster einschränkt, sollen die 20 Glasbausteine durch ein gestaltetes ,Bachbett‘ miteinander verbunden und mit einem Naturstein eingefasst werden. Damit dieses ,Bachbett‘ nicht durch Bäume unterbrochen werden muss, wird diese Gestaltung, die mit dem Bauamt sorgfältig abgestimmt ist, in fast gleicher Höhe rechts vom Fußweg ebenfalls auf städtischem Gelände an der Friedrich-Ebert-Allee erfolgen.“ Diese Gestaltung werde nach vorsichtiger Schätzung knapp 2000 Euro kosten. Auch dafür bittet das Forum Glas um Spenden, weil die eigenen Mittel dafür nicht ausreichen. Spenden können auf das Konto 44516900 bei der Volksbank Bad Münder (25491744) eingezahlt werden.
 
Presseartikel über das Forum Glas Bad Münder Zwischen hohen Grasbüscheln kaum zu sehen: die leuchtenden Glasbaustein-Installationen des Künstlers Mike Spahn. Foto:st  
 
 Hinweis zu unseren Medienbeiträgen:
In dieser Rubrik stellen wir Ihnen unser Forum Glas e.V. durch diverse Artikel aus der regionalen Presse vor. Wir beschränken uns überwiegend auf Beiträge der Neuen Deister Zeitung (NDZ), weisen aber sehr gern darauf hin, dass viele dieser Beiträge der Redaktion in Bad Münder auch in der Deister Weser Zeitung (DEWEZET) und im Deister-Anzeiger der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ) sowie der Hannoversche Presse (HP) erschienen sind. Außerdem sind wir auch für die Audiobeiträge von Christoph Huppert und Renate Müller De Paoli in Radio Aktiv - dem Lokalsender aus Hameln - dankbar. Sie alle geben einen guten Einblick in die Entstehung und die jetzige Arbeit unseres Forums.
 
Möchten Sie spenden oder vielleicht Mitglied werden?
Wenn Sie unsere in der Satzung genannten Ziele unterstützen möchten, würden wir uns sehr über eine Spende von Ihnen an das gemeinnützige Forum Glas e.V. freuen. Wünschen Sie eine spezielle Verwendung, dann sprechen Sie uns gern an. Für Ihre Überweisung haben Sie beide Konten zur Wahl.
 
Volksbank Hameln-Stadthagen eG
Ktnr: 445 169 00
BLZ: 254 917 44
IBAN: DE61 2546 2160 0044 5169 00
BIC: GENODED1BMU
Sparkasse Hameln-Weserbergland
Ktnr: 809 954
BLZ: 254 501 10
IBAN: DE622 545 0110 0000 8099 54
BIC: NOLADE21SWB
 
 
Oder möchten Sie Mitglied werden?
Ihren Beitritt können Sie handschriftlich oder direkt per Tastatureingabe auf dem PDF-Formular erklären und uns zusenden. Die Kontaktdaten finden sie auf dieser Seite. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.
Beitrittsformular als PDF-Datei
Impressum | Datenschutzerklärung
VEREIN
 Kurzportrait
 Unser Team
 Vorgeschichte · Vereinsgründung
 Mitglied werden
 Satzung und Beitragsordnung
 Publikationen
 Fachbibliothek vor Ort
 Partner
 
GLASTRADITION
 Glastradition in Bad Münder
 Glashütte Klein Süntel
 Glashütte Lange Straße
 Süntelgrund heute Ardagh Glass
 
PRESSESPIEGEL
2020 2019
2018 2017
2016 2015
2014 2013
2012 2011
2010 2009
2008 2007
Fachpresse
Der Glasfreund
Glashaus / Glasshouse
Neues Glas / New Glass
 
AKTIVITÄTEN
 Glasfusing-Kurse
 Exkursionen
 Ausstellungen
 Tagungen
 Glaskalender
 
PROJEKTE
 Glaskunst im Kurpark
 Glasarchäologisches Projekt Klein Süntel
 Glasskulptur "Antiphon"
 Glasskulptur im Kreisel
 Glasmosaik im Kornhus
 Glasfestivals 2010
 Glasstelen-Pfad
 Glas-Installation "Der Fluss"
 Glaskunst in Bakede
 Glashaus-Planung
 Glasfestival 11/2004
 Glasskulptur "Wegbegleiterinnen"
 
 GLAS-LINKS
 Info-Portale · Fachzeitschriften
 Wissenschaftliche Vereinigungen
 Glas herstellen - Glas gestalten
 Glasmanufakturen
 Glasmuseen · Glaskunst-Austellungen
 Werkstoff-Glas Künstler
 Glasmusik
 Regionale Industriekultur
 Stiftungen
Kontakt: Hermann Wessling · Über der Hamel 21 · 31848 Bad Münder · Telefon: 05042/ 929 416 · EMAIL: info@forum-glas-bad-muender.de