Hermann Wessling
Über der Hamel 21
31848 Bad Münder
Telefon: 05042/929416
Telefax: 05042/929417

Email: info@forum-glas-bad-muender.de
Glasrundgang durch Bad Münder
Informationen über das Buch
Buchvorstellung:
Glashütten in der
Deister-Süntel-Region
Entstehung und Geschichte
von Klaus Vohn-Fortagne
Bestellung über:
info@forum-glas-bad-muender.de
Glasstelen in Bad Münder
Glasfusing Kurs Forum Glas
Glasfusing Kurse
Hermann Wessling:
Unsere Region im nördlichen Weserbergland hat eine fast 400 jährige Tradition der Glasherstel-
lung. Ihre kulturgeschichtliche Entwicklung und Bedeutung den Bürgern und Gästen unserer Region bewusst zu machen, ihnen die Vielfalt der kreativen Gestaltungmöglichkeiten mit Glas zu vermitteln und Begegnungen mit historischer und moderner Glaskunst zu ermöglichen, das ist das Ziel des im Jahr 2006 gegründeten Trägervereins für diese Aktivitäten. Wir laden Sie ein, sich hier über unsere Arbeit und aktuellen Projekte zu informieren.
PDF-Dateien
Zum Betrachten von PDF-Dateien benötigen Sie ein spezielles Programm, dass Sie z.B. bei Adobe herunterladen können.
FLASH-Dateien
Zum Betrachten von Videosequenzen benötigen Sie ein spezielles Programm, dass Sie z.B. bei Adobe® herunterladen können.
Pressespiegel 2010 Zurück zur Übersicht
Quelle: Hallo Sonntag (HS) vom 05.09.2010
Großes Finale beim Glasfestival
Neue Stelen werden eingeweiht / „Leuchtender Fluss" in der Dämmerung
BAD MÜNDER (oe). „Die Region um Deister, Süntel und Osterwald hat eine fast vierhundertjährige Tradition in der Glasherstellung, die aber nur wenigen bekannt ist", sagt Hermann Wessling, Vorsitzender des Forums Glas. Darum werden dort, wo früher oder heute Glasmacher tätig waren oder noch sind, Glas-Stelen mit Text und Fotos über die Geschichte des jeweiligen Hüttenstandortes informieren. Auf jeder Stele sind auch alle übrigen Standorte vermerkt, sodass sich daraus ein regionaler Glasstelenpfad entwickelt. Am Sonnabend und Sonntag, 11. und 12. September, findet das Finale des Glasfestivals statt. Zum Auftakt am Sonnabend werden um 16 Uhr an der Langen Straße 89 und um 17 Uhr an der Süntelstraße 33 die ersten beiden Glasstelen eingeweiht. Um 19 Uhr lädt die Mu-sicalclownin Josephine zu einem Kultur-Dinner in das spanische Restaurant „Hacienda" ein. Platzreservierungen für dieses Ereignis sind erwünscht. Der Sonntag beginnt um 11.30 Uhr mit einer christlichjüdischen Feierstunde in der St.-Petri-Pauli-Kirche, mit der eine Ausstellung von Glasbildern zu den Zehn Geboten des Brandenburger Künstlers Werner Kothe eröffnet wird. Musikalisch wird dieses Ereignis gestaltet von der Gruppe „Schalom" der liberalen jüdischen Gemeinde in Hameln, die an der Feierstunde mitwirkt. Um 15 Uhr wird eine weitere Ausstellung mit Glaskunstobjekten von Werner Kothe bei einer Vernissage im Foyer des Martin-Schmidt-Konzertsaales eröffnet. Ganz in der Nähe wird um 17 Uhr in der Konzertmuschel das Berliner „Glasblas Sing-Quintett" sicherlich großen Zuspruch finden. Deutschlandweit hat diese ungewöhnliche und originelle Gruppe viele Fans bereits begeistert, wenn sie unter dem Titel „Keine Macht den Dosen" leeren Flaschen auf höchst professionelle Weise Töne entlockt. Ebenfalls im Kurpark haben am Abend ab 19 Uhr die Kinder der Grundschule Bad Münder ihren Auftritt. Bei einem Projekttag hatten sie sich mit dem Werkstoff Glas beschäftigt und dabei rund 800, von Ardagh Glass bereitgestellte Gläser, kreativ bemalt und beklebt. Mit Teelichtern bestückt wird am Abend das Logo der Stadt Bad Münder auf einer Rasenfläche im unteren Kurpark gestaltet. Als Schlusspunkt steigt um 19.30 Uhr auf der benachbarten Friedrich-Ebert-Allee die Premiere des Glaskunst-Projektes des Düsseldorfer Künstlers Mike Spahn. Künftig werden in der Dämmerung zwölf aufleuchtende Glasbausteine einen unterirdisch fließenden „Fluss" simulieren.
Presseartikel über das Forum Glas e.V. Bad Münder
Die Glasbausteine beim Probeaufbau. Sie sollen einen unterirdischen Fluss simulieren. Die ganze Wirkung entfaltet sich erst in der Dunkelheit (kl. Foto).
Informationen zu dem Projekt "Der Fluss: Ein Projekt des Glasskulpturenweges in Bad Münder"
Christoph Huppert
Radiobeitrag: Ankündigung des Glasfestival II
Christoph Huppert: www.zeilen-sprung.de
freier Journalist. U.a. auch für unseren regionalen Hörfunksender Radio aktiv e.V. (www.radio-aktiv.de) in Hameln tätig.
Alle Presseartikel dieses Jahrgangs:
21.12.2010 Startschuss für neun „Ab in die Mitte“-Projekte
24.11.2010 Wegweiser für das „offene Museum“ Glasstelenpfad
23.11.2010 Sonnenstrom für den Lichterfluss
26.10.2010 Das Glasmosaik wächst Steinchen für Steinchen
19.10.2010 „Gläserne Spuren“ sichtbar gemacht (Neue Deister Zeitung) Audiobeitrag
18.10.2010 „Gläserne Spuren“ sichtbar gemacht (Deister Weser Zeitung) Audiobeitrag
29.09.2010 Das war „Ab in die Mitte“ – was hat‘s gebracht?
15.09.2010 Dritte Stele erinnert an ältesten Glashütten-Standort der Stadt Audiobeitrag
14.09.2010 Nicht nur der Fluss beginnt zu fließen – Regen zum Abschluss Audiobeitrag
13.09.2010 Fünf Männer mit dem virtuosen Hang zur Flasche Audiobeitrag
13.09.2010 „Das Schönste, was die Menschheit entdeckt hat“ Audiobeitrag
13.09.2010 Die Gebote in Glas – in der Kirche öffnen sie Räume Audiobeitrag
13.09.2010 Glas-Geschichte wird in der Stadt wieder sichtbar Audiobeitrag
10.09.2010 Einfälle aus Licht
10.09.2010 „Der Fluss“ ist in der Erde
09.09.2010 Von Glas-Faszination – und dem Spaß daran Audiobeitrag
08.09.2010 Christlich-jüdische Feier zum Glasfestival
05.09.2010 Großes Finale beim Glasfestival
03.09.2010 Flasche leer? Ja, und das ist gut so
28.08.2010 Glaskunst gekonnt ins Bild gesetzt
19.08.2010 Ein Schnack über alte Zeiten bringt neue Informationen
12.08.2010 Erinnerung an jüdische Wurzeln - Glasfestival und Vorträge thematisieren jüdisches Leben
08.08.2010 Bürger schaffen ein Kunstwerk
27.07.2010 Stück für Stück für Stück: Glasmosaik soll weiter wachsen
22.07.2010 Sechs Stelen erinnern an die Glas-Tradition
29.06.2010 Volles Programm zum „Tag der Sicherheit“
22.06.2010 Forum Glas bereitet neue Exkursion vor
16.06.2010 Volles Programm fürs Forum Glas Audiobeitrag
07.06.2010 Schlösser, Gläser und Musik zum 100-jährigen Jubiläum
03.06.2010 Zwei Ausstellungen und ein Glasmosaik
19.05.2010 Austausch der Sieger : Bad Münder stellt sich vor
18.05.2010 Der Geschichte des Glases auf der Spur
16.05.2010 800 Lichter für das Logo
07.05.2010 Glasgestalterin zeigt Exponate in der „Hacienda“
04.05.2010 „Besonderes Beispiel für persönlichen Einsatz“ Audiobeitrag
30.04.2010 „Eine coole Sache“ – heißes Glas fasziniert Schüler Audiobeitrag
30.04.2010 Große Maloche und hohes Ansehen
29.04.2010 Ein Glas-Mosaik als Gemeinschaftsprojekt Audiobeitrag
29.04.2010 Schaufensterbummel der besonderen Art Audiobeitrag
28.04.2010 Glühendes Glas in der Stadt
27.04.2010 Zerbrechlich-zarte Töne aus klingendem Glas
26.04.2010 Auftakt nach Maß: „Ab in die Mitte“ setzt auf Glas
26.04.2010 Stuhlmuseum öffnet sich dem Thema Glas
25.04.2010 Das Glasfestival beginnt
24.04.2010 Franklin-Erfindung neu entdeckt
23.04.2010 Auftakt mit Glas: Stuhlmuseum präsentiert Ausstellungen
22.04.2010 Mehr als 200 Jahre alt und von filigraner Schönheit
07.04.2010 Finanzierung steht – bald auch die Glasstelen
30.03.2010 „Ab in die Mitte“: Projektleiter präsentieren erste Detailplanungen
27.03.2010 Auftakt nach Maß – zum Thema Glas
17.03.2010 Tradition der Glasherstellung soll wieder sichtbar werden
18.02.2010 Eine Einladung zur gläsernen Spurensuche
17.02.2010 Gläserne Vergangenheit in Erinnerung rufen Audiobeitrag
14.01.2010 Mit vereinten Kräften geht's "Ab in die Mitte"
02.01.2010 "Ab in die Mitte": Ideen nehmen Gestalt an
 Die Zeitungsartikel stammen aus der regionalen Presse und sind inhaltlich originalgetreu übernommen. Das bedeutet auch, dass Personen namentlich genannt werden und in Einzelfällen auch fotografisch abgebildet sind. Uns liegt viel an Ihrer Privatsphäre! Darum bitten wir Sie, dass Sie uns mitteilen, wenn Sie in einem der Artikel anonym bleiben möchten. Ein Anruf unter 05042/929416 oder eine formlose Email an info@forum-glas-badmuender.de genügt und wir werden umgehend Ihre persönlichen Daten unkenntlich machen.
Möchten Sie spenden oder vielleicht Mitglied werden?
Wenn Sie unsere in der Satzung genannten Ziele unterstützen möchten, würden wir uns sehr über eine Spende von Ihnen an das gemeinnützige Forum Glas e.V. freuen. Wünschen Sie eine spezielle Verwendung, dann sprechen Sie uns gern an. Für Ihre Überweisung haben Sie beide Konten zur Wahl.
Volksbank Hameln-Stadthagen eG
Ktnr: 445 169 00
BLZ: 254 917 44
IBAN: DE61 2546 2160 0044 5169 00
BIC: GENODED1BMU
Sparkasse Hameln-Weserbergland
Ktnr: 809 954
BLZ: 254 501 10
IBAN: DE622 545 0110 0000 8099 54
BIC: NOLADE21SWB
Möchten Sie spenden oder vielleicht Mitglied werden?
Oder möchten Sie Mitglied werden? Ihren Beitritt können Sie auf dem PDF-Formular
erklären und uns zusenden. Kontaktdaten finden sie auf dieser Seite. Wir melden uns
umgehend bei Ihnen.
Beitrittsformular als PDF-Datei
HEYNET-COMPUTER Zum Seitenanfang