Zur Startseite
Infotelefon:
05042 / 92 94 16  
 
 
   
Presseartikel 2009 Pressespiegel-Jahrgang 2009
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 17.12.2009
Fluss entspringt an der Friedrich-Ebert-Allee
Glaskünstler Mike Spahn aus Düsseldorf setzt ersten Baustein in den Grünstreifen am Gehweg
Bad Münder (st). Er ist entsprungen: "Der Fluss" des Glaskünstlers Mike Spahn ist aus den Tiefen einer münderschen Quelle ans Tageslicht getreten. Spahn hat im Auftrag des Forums Glas die Installation entworfen, die einmal aus wenigstens 30 leuch-tend-wabernden Glasbausteinen im Grünstreifen, entlang der Friedrich-Ebert-Allee bestehen soll. "Die Glassteine sind Fenster, die den Blick freigeben auf einen unterirdischen Fluss", erklärt Spahn. Den ersten Quader, der unter dem Glasbaustein einen Kasten mit grünen und blauen LED-Leuchten sowie zahlreichen Milchgläsern - sogenannten Diffusem - enthält, hat der Künstler gestern mit Hermann Wessling vom Forum Glas, Frank Hundeshagen von Eon-Avacon, Dirk Hitzemann vom städtischen Bauamt und zahlreichen Anwohnern in die Erde gebracht. Die LED-Leuchten symbolisieren - gefiltert durch die Milchglasscheiben - den Fluss. Sie changieren zwischen Grün und Blau und erzeugen so ein Fließen, das sich entlang der Friedrich-Ebert-Allee im Idealfall bis zum Kurpark ziehen soll. "Wir müssen jetzt Sponsoren finden, die sich bereit erklären jeweils einen Stein zu finanzieren", sagt Wessling. Der Spender darf seinen Namen in die Stahleinfassung des Glasbausteins gravieren lassen. Der Auftrag zur Umsetzung der Idee kam für den Düsseldorfer Künsder völlig überraschend. Vor fünf Jahren hatte er an einem Wettbewerb für die Veranstaltungsreihe "Ab in die Mitte" teilgenommen - und nicht gewonnen. Als kürzlich Wessling bei ihm anrief, hatte er die Idee schon längst zu den Akten gelegt. Der erste Stein soll über Winter zeigen, wie witterungsbeständig der Quader ist. Zudem können sich potenzielle Geldgeber angucken, in was sie da vielleicht investieren könnten. Den Strom erhalten die Quader später durch eine von der Eon-Avacon finanzierte Solaranlage. Der Prototyp speist sich aus einer Batterie.
 
Presseartikel über das Forum Glas e.V. Bad Münder Es ist ein großer Schritt für die Fortführung des Glasskulpturenweges: Künstler Mike Spahn aus Düsseldorf (m.) setzt den ersten Glasbaustein für sein Werk "Der Fluss" in den Grünstreifen an der Friedrich-Ebert-Allee ein. Mit dabei sind Hermann Wessling vom Forum Glas (2.v.r.), Frank Hundeshagen (I.) vom Energieanbieter Eon-Avacon und zahlreiche Anwohner. Foto:st  
 
 Hinweis zu unseren Medienbeiträgen:
In dieser Rubrik stellen wir Ihnen unser Forum Glas e.V. durch diverse Artikel aus der regionalen Presse vor. Wir beschränken uns überwiegend auf Beiträge der Neuen Deister Zeitung (NDZ), weisen aber sehr gern darauf hin, dass viele dieser Beiträge der Redaktion in Bad Münder auch in der Deister Weser Zeitung (DEWEZET) und im Deister-Anzeiger der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ) sowie der Hannoversche Presse (HP) erschienen sind. Außerdem sind wir auch für die Audiobeiträge von Christoph Huppert und Renate Müller De Paoli in Radio Aktiv - dem Lokalsender aus Hameln - dankbar. Sie alle geben einen guten Einblick in die Entstehung und die jetzige Arbeit unseres Forums.
 
Möchten Sie spenden oder vielleicht Mitglied werden?
Wenn Sie unsere in der Satzung genannten Ziele unterstützen möchten, würden wir uns sehr über eine Spende von Ihnen an das gemeinnützige Forum Glas e.V. freuen. Wünschen Sie eine spezielle Verwendung, dann sprechen Sie uns gern an. Für Ihre Überweisung haben Sie beide Konten zur Wahl.
 
Volksbank Hameln-Stadthagen eG
Ktnr: 445 169 00
BLZ: 254 917 44
IBAN: DE61 2546 2160 0044 5169 00
BIC: GENODED1BMU
Sparkasse Hameln-Weserbergland
Ktnr: 809 954
BLZ: 254 501 10
IBAN: DE622 545 0110 0000 8099 54
BIC: NOLADE21SWB
 
 
Oder möchten Sie Mitglied werden?
Ihren Beitritt können Sie handschriftlich oder direkt per Tastatureingabe auf dem PDF-Formular erklären und uns zusenden. Die Kontaktdaten finden sie auf dieser Seite. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.
Beitrittsformular als PDF-Datei
Impressum | Datenschutzerklärung
VEREIN
 Kurzportrait
 Unser Team
 Vorgeschichte · Vereinsgründung
 Mitglied werden
 Satzung und Beitragsordnung
 Publikationen
 Fachbibliothek vor Ort
 Partner
 
GLASTRADITION
 Glastradition in Bad Münder
 Glashütte Klein Süntel
 Glashütte Lange Straße
 Süntelgrund heute Ardagh Glass
 
PRESSESPIEGEL
2020 2019
2018 2017
2016 2015
2014 2013
2012 2011
2010 2009
2008 2007
Fachpresse
Der Glasfreund
Glashaus / Glasshouse
Neues Glas / New Glass
 
AKTIVITÄTEN
 Glasfusing-Kurse
 Exkursionen
 Ausstellungen
 Tagungen
 Glaskalender
 
PROJEKTE
 Glaskunst im Kurpark
 Glasarchäologisches Projekt Klein Süntel
 Glasskulptur "Antiphon"
 Glasskulptur im Kreisel
 Glasmosaik im Kornhus
 Glasfestivals 2010
 Glasstelen-Pfad
 Glas-Installation "Der Fluss"
 Glaskunst in Bakede
 Glashaus-Planung
 Glasfestival 11/2004
 Glasskulptur "Wegbegleiterinnen"
 
 GLAS-LINKS
 Info-Portale · Fachzeitschriften
 Wissenschaftliche Vereinigungen
 Glas herstellen - Glas gestalten
 Glasmanufakturen
 Glasmuseen · Glaskunst-Austellungen
 Werkstoff-Glas Künstler
 Glasmusik
 Regionale Industriekultur
 Stiftungen
Kontakt: Hermann Wessling · Über der Hamel 21 · 31848 Bad Münder · Telefon: 05042/ 929 416 · EMAIL: info@forum-glas-bad-muender.de