Zur Startseite
Infotelefon:
05042 / 92 94 16  
 
 
   
Presseartikel 2020 Pressespiegel-Jahrgang 2020
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 02.09.2020
Wo Profis und Laien gemeinsam suchen
Glashütten-Standort Klein Süntel: Ausgrabungen gehen in eine neue Phase
Von Christoph Huppert
Klaus Vohn-Fortagne (v.l.), Dr.Monica Seebach und Dr.Christian Leiber (r.) untersuchen das von Günther Schmidt aus Hameln gefundene Flascchensiegel, das auf "Pyrmonter Stahlwasser" verweist. Fotos: Huppert
 
KLEIN SÜNTEL. „Ich hab´ was gefunden“, jubelt Ulrike Lohoff-Erlenbach. Stolz hält die 63-jährige studierte Alt-Amerikanistin ein kaum daumengroßes Glasfläschchen in die Höhe. „Das ist unheimlich spannend“, sagt die Mitarbeiterin des Glasmuseums Rheinbach bei Bonn, die auf eigene Kosten nach Klein Süntel gekommen ist. Als sie ihren Fund dem Historiker Klaus Vohn-Fortagne zeigt, ist die Überraschung groß. „Um 1700“, bestätigt der Experte. Drei Wochen lang werden Interessierte die Ausgrabungen am Ort der alten Glashütte am Süntelhang fortsetzen. Die vier Schürkanäle der Anlage sind derzeit mit blauen Planen abgedeckt und, mit Sand verfüllt, vor Witterungseinflüssen geschützt. „Die jetzt begonnene Grabung legt Suchschnitte im Bereich der damaligen Abraumhalden, denn die sind für Archäologen immer besonders interessant“, erklärt Grabungsleiter und Glasexperte Dr. Christian Leiber, der täglich aus Holzminden anreist. Leiber setzt damit die Arbeit des verstorbenen Peter Steppuhn fort. „Flaschensiegel, Flaschenhälse und andere Fundstücke werden uns helfen zu bestimmen, welche Produkte hier am Ort hergestellt wurden“, so der ehemalige Holzmindener Kreisarchäologe. Eine Besonderheit der jüngsten Grabung: Profis und Laien arbeiten Hand in Hand mit vollem Eifer und präsentieren Vohn-Fortagne und Leiber ein ums andere Fundstück. Auch Robert Stephen Richmond und Gundolf Kijewski, die beide 2016 vom Job-Center Hameln für sechs Monate in ihrer Mitarbeit im Grabungsprojekt gefördert wurden, sind wieder dabei und greifen ebenso engagiert zu Schaufel und Grabungslöffeln wie die Lebensgefährtin des verstorbenen Peter Steppuhn, Dr. Monica Seebach aus Nienburg. Für Ulrike Lohoff-Erlenbach und ihren Ehemann Walter ist es eine Art „Aktivurlaub“. Bei allem ehrenamtlichen Engagement: Ohne finanzielle Förderung gehe es jedoch nicht, erklärt Hermann Wessling vom Forum Glas Bad Münder. Immerhin darf sich Wessling über die tatkräftige Hilfe namhafter Sponsoren freuen. „Insgesamt 41000 Euro“, sagt Wessling. „Die Deutsche Stiftung Denkmalsschutz sowie die Stiftungen von Sparkasse und VGH sind schon das dritte Mal dabei“, freut sich der Vorsitzende. Da die Arbeiten im Freien stattfinden, ist auch das Corona-Risiko kein besonderes Hindernis. „Die Abstände sind gesichert“, garantiert der Grabungsleiter. „Mit dem Verlauf und den Funden sind wir alle hochzufrieden“, bestätigt auch Vohn-Fortagne, der noch einmal die überregionale Bedeutung der Ausgrabungsstelle hervorhebt. „Man kann das schon als archäologische Sensation bezeichnen.“ Auch in den kommenden Tagen werden Laien und Profis weiterhin Stück für Stück die Abraumhalden freilegen und untersuchen – immer auf der Suche nach selbst kleinsten Fundstücken. Wie dem daumennagelgroßen Glassiegel, das Günther Schmidt aus Hameln gefunden hat und das die Aufschrift „Stahlwasser“ trägt. „Eine Pyrmonter Marke“, stellt Vohn-Fortagne fest. Am Ende hoffen alle darauf, dass die vom Landesamt für Denkmalsschutz als bedeutende norddeutsche Grabung bezeichnete Fundstätte einmal zu einem dauerhaft kulturhistorisch wichtigen Bodendenkmal im Naturpark Weserbergland wird. Eine Aussicht, die alle Helfer vor Ort antreibt.
 
Ulrike Lohoff-Erlenbach präsentiert ihren Fund.
Foto: Huppert
 
 
 
Das Grabungsteam in Klein Süntel 2020
Von links: Gundolf Kijewski, Klaus Vohn-Fortagne (Historiker), Dr. Monica Seebach, Robert Stephen Richmond, Ulrike Lohoff-Erlenbach, Hermann Wessling (Forum Glas), Dr. Christian Leiber (Archäologe), Rainer Krahl.
An diesem Tag abwesend : Dr. Peter Knappe, Walter Erlenbach.
Foto: Huppert
 
 
28.08.2020:
„Mit dem glasarchäologischen Projekt Klein Süntel geht es mit zwei neuen Projekten in diesem Jahr weiter“
Ein Audiobeitrag von Christoph Huppert für den lokalen Radiosender Radio Aktiv (www.radio-aktiv.de)
 
 
 
 Hinweis zu unseren Medienbeiträgen:
In dieser Rubrik stellen wir Ihnen unser Forum Glas e.V. durch diverse Artikel aus der regionalen Presse vor. Wir beschränken uns überwiegend auf Beiträge der Neuen Deister Zeitung (NDZ), weisen aber sehr gern darauf hin, dass viele dieser Beiträge der Redaktion in Bad Münder auch in der Deister Weser Zeitung (DEWEZET) und im Deister-Anzeiger der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ) sowie der Hannoversche Presse (HP) erschienen sind. Außerdem sind wir auch für die Audiobeiträge von Christoph Huppert und Renate Müller De Paoli in Radio Aktiv - dem Lokalsender aus Hameln - dankbar. Sie alle geben einen guten Einblick in die Entstehung und die jetzige Arbeit unseres Forums.
 
Möchten Sie spenden oder vielleicht Mitglied werden?
Wenn Sie unsere in der Satzung genannten Ziele unterstützen möchten, würden wir uns sehr über eine Spende von Ihnen an das gemeinnützige Forum Glas e.V. freuen. Wünschen Sie eine spezielle Verwendung, dann sprechen Sie uns gern an. Für Ihre Überweisung haben Sie beide Konten zur Wahl.
 
Volksbank Hameln-Stadthagen eG
Ktnr: 445 169 00
BLZ: 254 917 44
IBAN: DE61 2546 2160 0044 5169 00
BIC: GENODED1BMU
Sparkasse Hameln-Weserbergland
Ktnr: 809 954
BLZ: 254 501 10
IBAN: DE622 545 0110 0000 8099 54
BIC: NOLADE21SWB
 
 
Oder möchten Sie Mitglied werden?
Ihren Beitritt können Sie handschriftlich oder direkt per Tastatureingabe auf dem PDF-Formular erklären und uns zusenden. Die Kontaktdaten finden sie auf dieser Seite. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.
Beitrittsformular als PDF-Datei
Impressum | Datenschutzerklärung
VEREIN
 Kurzportrait
 Das Forum-Glas-Team
 Vorgeschichte · Vereinsgründung
 Mitglied werden
 Satzung
 Publikationen
 Fachbibliothek vor Ort
 
GLASTRADITION
 Glastradition in Bad Münder
 Glashütte Klein Süntel
 Glashütte Lange Straße
 Glashütte Süntelgrund heute Ardagh Glass
 
MEDIENECHO
2021    
2020 2019
2018 2017
2016 2015
2014 2013
2012 2011
2010 2009
2008 2007
Fachpresse
Der Glasfreund
Glashaus / Glasshouse
Neues Glas / New Glass
 
AKTIVITÄTEN
 Glasfusing-Kurse
 Exkursionen
 Ausstellungen
 Tagungen
 Glaskalender
 
PROJEKTE
 Glaskunst im Kurpark
 Glasarchäologisches Projekt Klein Süntel
 Glasskulptur "Antiphon"
 Glasskulptur im Kreisel
 Glasmosaik im Kornhus
 Glasfestivals 2010
 Glasstelen-Pfad
 Glas-Installation "Der Fluss"
 Glaskunst in Bakede
 Glashaus-Planung
 Glasfestival 11/2004
 Glasskulptur "Wegbegleiterinnen"
 
 GLAS-LINKS
 Info-Portale · Fachzeitschriften
 Wissenschaftliche Vereinigungen
 Finanzgeber Forum Glas
 Glas herstellen - Glas gestalten
 Glasmanufakturen
 Glasmuseen · Glaskunst-Austellungen
 Werkstoff-Glas Künstler
 Glasmusik
 Regionale Industriekultur
 Stiftungen
Kontakt: Hermann Wessling · Über der Hamel 21 · 31848 Bad Münder · Telefon: 05042/ 929 416 · EMAIL: info@forum-glas-bad-muender.de