Zur Startseite
Infotelefon:
05042 / 92 94 16  
 
 
   
Presseartikel 2020 Pressespiegel-Jahrgang 2020
Quelle: Calenberger Zeitung der HAZ vom 02.11.2020
An der Glashütte steht eine neue Stele
Tafel erinnert an ehemalige Glasproduktion in Steinkrug / Alte Stele war beschädigt
Von Janna Silinger
Steinkrug. Seit 2013 erinnert eine Glasstele gegenüber dem Hotel Steinkrug an die alte Glashütte. Die Tafel war damals in Kooperation mit dem Verein Forum Glas aus Bad Münder dort aufgestellt worden. Steinkrug ist in der Deister-Süntel-Region die letzte Station auf dem Glasstelenpfad, den der Verein initiiert hat. Der alte Rauchgaskegel in Steinkrug ist historisch bedeutend: Nach jenem in Gernheim bei Minden ist er der einzige, der in Deutschland noch existiert. „Diese Glasstele wurde jedoch beschädigt und war in sich gesprungen, sodass sie ausgetauscht werden musste“, berichtet Wennigsens Wirtschaftsförderin Maike Bormann. Möglicherweise handele es sich um Vandalismus. Es könne aber auch sein, dass durch ein wegfahrendes Auto ein Stein dagegen geschleudert wurde, sagt Bormann. Die kaputte Glasstele wurde nun ausgetauscht. Dies sei in erster Linie dem unermüdlichen Einsatz von Hermann Wessling, dem Vorsitzenden des Vereins Forum Glas, zu verdanken, sagt Bormann. Dieser hatte unter anderem im Rahmen einer Sammelbestellung einen günstigeren Preis verhandeln können. Neben Rene Jacksch von der Schauglasbläserei in Hameln, der eine Summe von 500 Euro spendete, beteiligte sich auch Wessling selbst mit 300 Euro an den Kosten für die neue Glasstele in Steinkrug. Den Rest übernahm die Gemeinde Wennigsen. Um eine Brücke von der Vergangenheit zur Gegenwart zu schlagen, soll in Kürze noch eine Informationstafel neben der Glasstele aufgebaut werden, die auf die Schauglasbläserei in Hameln hinweist. Das Forum Glas hat sich im März 2006 gegründet. Das Ziel: Der Verein zur Förderung der Glasgeschichte und der Glasgestaltung in der Deister-Süntel-Region will die 400-jährige Tradition der Glasherstellung in der Region bewusst sowie im Stadtbild sichtbar machen. Das ist im Laufe der Jahre etwa durch den Glasstelenpfad und einen Glasskulpturenweg gelungen. Am Steinkrug wurde von 1809 bis 1928 Glas produziert und in die ganze Welt exportiert. Gründer der Glashütte war Freiherr Wilhelm Carl Ernst Knigge (1771 bis 1839) vom nahe gelegenen Rittergut Bredenbeck. Heute stehen die baulichen Überreste, darunter auch der 13 Meter hohe Turm, unter Denkmalschutz.
 
Rene Jacksch (von links), Wirtschaftsförderin Maike Bormann und Hermann Wessling freuen sich, dass die neue Glasstele steht. Foto: Privat
 
 
Zur Verdeutlichung:
Fotos: Privat
 
Schild als Entwurf des Graphikdesigners Bernd Schuster
 
 Hinweis zu unseren Medienbeiträgen:
In dieser Rubrik stellen wir Ihnen unser Forum Glas e.V. durch diverse Artikel aus der regionalen Presse vor. Wir beschränken uns überwiegend auf Beiträge der Neuen Deister Zeitung (NDZ), weisen aber sehr gern darauf hin, dass viele dieser Beiträge der Redaktion in Bad Münder auch in der Deister Weser Zeitung (DEWEZET) und im Deister-Anzeiger der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ) sowie der Hannoversche Presse (HP) erschienen sind. Außerdem sind wir auch für die Audiobeiträge von Christoph Huppert und Renate Müller De Paoli in Radio Aktiv - dem Lokalsender aus Hameln - dankbar. Sie alle geben einen guten Einblick in die Entstehung und die jetzige Arbeit unseres Forums.
 
Möchten Sie spenden oder vielleicht Mitglied werden?
Wenn Sie unsere in der Satzung genannten Ziele unterstützen möchten, würden wir uns sehr über eine Spende von Ihnen an das gemeinnützige Forum Glas e.V. freuen. Wünschen Sie eine spezielle Verwendung, dann sprechen Sie uns gern an. Für Ihre Überweisung haben Sie beide Konten zur Wahl.
 
Volksbank Hameln-Stadthagen eG
Ktnr: 445 169 00
BLZ: 254 917 44
IBAN: DE61 2546 2160 0044 5169 00
BIC: GENODED1BMU
Sparkasse Hameln-Weserbergland
Ktnr: 809 954
BLZ: 254 501 10
IBAN: DE622 545 0110 0000 8099 54
BIC: NOLADE21SWB
 
 
Oder möchten Sie Mitglied werden?
Ihren Beitritt können Sie handschriftlich oder direkt per Tastatureingabe auf dem PDF-Formular erklären und uns zusenden. Die Kontaktdaten finden sie auf dieser Seite. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.
Beitrittsformular als PDF-Datei
Impressum | Datenschutzerklärung
VEREIN
 Kurzportrait
 Das Forum-Glas-Team
 Vorgeschichte · Vereinsgründung
 Mitglied werden
 Satzung
 Publikationen
 Fachbibliothek vor Ort
 
GLASTRADITION
 Glastradition in Bad Münder
 Glashütte Klein Süntel
 Glashütte Lange Straße
 Glashütte Süntelgrund heute Ardagh Glass
 
MEDIENECHO
2021    
2020 2019
2018 2017
2016 2015
2014 2013
2012 2011
2010 2009
2008 2007
Fachpresse
Der Glasfreund
Glashaus / Glasshouse
Neues Glas / New Glass
 
AKTIVITÄTEN
 Glasfusing-Kurse
 Exkursionen
 Ausstellungen
 Tagungen
 Glaskalender
 
PROJEKTE
 Glaskunst im Kurpark
 Glasarchäologisches Projekt Klein Süntel
 Glasskulptur "Antiphon"
 Glasskulptur im Kreisel
 Glasmosaik im Kornhus
 Glasfestivals 2010
 Glasstelen-Pfad
 Glas-Installation "Der Fluss"
 Glaskunst in Bakede
 Glashaus-Planung
 Glasfestival 11/2004
 Glasskulptur "Wegbegleiterinnen"
 
 GLAS-LINKS
 Info-Portale · Fachzeitschriften
 Wissenschaftliche Vereinigungen
 Finanzgeber Forum Glas
 Glas herstellen - Glas gestalten
 Glasmanufakturen
 Glasmuseen · Glaskunst-Austellungen
 Werkstoff-Glas Künstler
 Glasmusik
 Regionale Industriekultur
 Stiftungen
Kontakt: Hermann Wessling · Über der Hamel 21 · 31848 Bad Münder · Telefon: 05042/ 929 416 · EMAIL: info@forum-glas-bad-muender.de