Zur Startseite
Infotelefon:
05042 / 92 94 16  
 
 
   
Presseartikel 2020 Pressespiegel-Jahrgang 2020
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 27.02.2020
Schritt für Schritt zum Stelenpark
Forum Glas stellt zahlreiche Spender für Verbleib der Glaskunst vor
Christoph Huppert
BAD MÜNDER. „Sie sind eine echte Attraktion und Bereicherung für Bad Münder“, schwärmt Kurpark-Anwohnerin Monika Bubat. Sie weiß aus eigener Beobachtung, dass die dort aufgestellten Glasstelen des französischen Künstler Jean-Paul Raymond viele Besucher anlocken. Da das bisherige Ausstellungsareal im Kurpark aber für Veranstaltungen freigehalten werden soll, hatten Forum Glas und Verwaltung vertraglich einen Umzug der Glaskunstobjekte vereinbart – langfristig sollen sie auf der Grünfläche hinter der Kurmuschel stehen. Zum Ankauf der Stelen hatte der Forum-Glas-Vorsitzende Hermann Wessling im Dezember mit der Volksbank ein dreimonatiges Crowdfunding aufgelegt. Durch eine jetzt unterzeichnete Sponsoring-Vereinbarung mit dem Energieversorger Avacon hat sich die angesammelte Spendensumme um 2000 Euro auf momentan rund 16 500 Euro erhöht. Neben zahlreichen anderen Spendern haben auch namhafte Persönlichkeiten aus dem politischen Bereich wie die Ministerin Barbara Otte-Kinast, die Landtagsabgeordnete und Ortsbürgermeisterin Petra Joumaah, der frühere Landtagsabgeordnete Dr. h.c. Wolfgang Schultze und Ratsherr Dr. Helmut Burdorf, sowie kunstsinnige Mediziner wie die Doktoren Ernst Jürgen Kirchertz, Gesine und Martin Kahlstorf und Ute Schendel geholfen, die gut 25000 Euro – plus Mehrwertsteuer – teure Anschaffung der Stelen zu ermöglichen. Die Umzugsaktion soll, so hofft Wessling, noch in diesem Frühjahr von der Glasmalerei Peters sachkundig durchgeführt werden. „Zum Pauschal- und Freundschaftspreis“, erklärt er. Für die Avacon-Spende wurde jetzt vom Kommunalreferenten des Unternehmens, Frank Glaubitz, und Wessling die entsprechende Spendenvereinbarung unterzeichnet. „Die Stelen dürfen nicht wieder weg, das war uns klar“, betonte der Firmenrepräsentant. „Wir unterstützen gerne, denn Glaskunst ist für Bad Münder vor dem Hintergrund seiner langen Wirtschaftsgeschichte, in der Glas immer eine bedeutende Rolle gespielt hat, identitätsstiftend.“ Trotz des erfreulichen Fortschrittes bei den Spenden bleibt der Forum-Glas-Vorsitzende am Ball. Wessling: „Jeder Euro bringt die Aktion dem Ziel näher. Darum werben wir um weitere Spenden und verweisen auf die Flyer in Volksbank und Sparkasse und an anderen Stellen, in denen die Spenden-Eingabe beim Crowdfunding beschrieben wird.“ In den Flyern sind auch die Miniatur-Glasstelen abgebildet, die unter allen Spendern als Dank verlost werden.
 
Die Ausstellung bildet den Rahmen: Hermann Wessling (v.l.) und Frank Glaubitz stellen die Vereinbarung vor, Reiner Ebling und Monika Bubat freuen sich über das Avacon-Engagement. Foto: huppert
Ein Audiobeitrag zu diesem Ereignis von Christoph Huppert für den lokalen Radiosender Radio Aktiv (www.radio-aktiv.de)
 
 
 
 Hinweis zu unseren Medienbeiträgen:
In dieser Rubrik stellen wir Ihnen unser Forum Glas e.V. durch diverse Artikel aus der regionalen Presse vor. Wir beschränken uns überwiegend auf Beiträge der Neuen Deister Zeitung (NDZ), weisen aber sehr gern darauf hin, dass viele dieser Beiträge der Redaktion in Bad Münder auch in der Deister Weser Zeitung (DEWEZET) und im Deister-Anzeiger der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ) sowie der Hannoversche Presse (HP) erschienen sind. Außerdem sind wir auch für die Audiobeiträge von Christoph Huppert und Renate Müller De Paoli in Radio Aktiv - dem Lokalsender aus Hameln - dankbar. Sie alle geben einen guten Einblick in die Entstehung und die jetzige Arbeit unseres Forums.
 
Möchten Sie spenden oder vielleicht Mitglied werden?
Wenn Sie unsere in der Satzung genannten Ziele unterstützen möchten, würden wir uns sehr über eine Spende von Ihnen an das gemeinnützige Forum Glas e.V. freuen. Wünschen Sie eine spezielle Verwendung, dann sprechen Sie uns gern an. Für Ihre Überweisung haben Sie beide Konten zur Wahl.
 
Volksbank Hameln-Stadthagen eG
Ktnr: 445 169 00
BLZ: 254 917 44
IBAN: DE61 2546 2160 0044 5169 00
BIC: GENODED1BMU
Sparkasse Hameln-Weserbergland
Ktnr: 809 954
BLZ: 254 501 10
IBAN: DE622 545 0110 0000 8099 54
BIC: NOLADE21SWB
 
 
Oder möchten Sie Mitglied werden?
Ihren Beitritt können Sie handschriftlich oder direkt per Tastatureingabe auf dem PDF-Formular erklären und uns zusenden. Die Kontaktdaten finden sie auf dieser Seite. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.
Beitrittsformular als PDF-Datei
Impressum | Datenschutzerklärung
VEREIN
 Kurzportrait
 Unser Team
 Vorgeschichte · Vereinsgründung
 Mitglied werden
 Satzung und Beitragsordnung
 Publikationen
 Fachbibliothek vor Ort
 Partner
 
GLASTRADITION
 Glastradition in Bad Münder
 Glashütte Klein Süntel
 Glashütte Lange Straße
 Süntelgrund heute Ardagh Glass
 
PRESSESPIEGEL
2020 2019
2018 2017
2016 2015
2014 2013
2012 2011
2010 2009
2008 2007
Fachpresse
Der Glasfreund
Glashaus / Glasshouse
Neues Glas / New Glass
 
AKTIVITÄTEN
 Glasfusing-Kurse
 Exkursionen
 Ausstellungen
 Tagungen
 Glaskalender
 
PROJEKTE
 Glaskunst im Kurpark
 Glasarchäologisches Projekt Klein Süntel
 Glasskulptur "Antiphon"
 Glasskulptur im Kreisel
 Glasmosaik im Kornhus
 Glasfestivals 2010
 Glasstelen-Pfad
 Glas-Installation "Der Fluss"
 Glaskunst in Bakede
 Glashaus-Planung
 Glasfestival 11/2004
 Glasskulptur "Wegbegleiterinnen"
 
 GLAS-LINKS
 Info-Portale · Fachzeitschriften
 Wissenschaftliche Vereinigungen
 Glas herstellen - Glas gestalten
 Glasmanufakturen
 Glasmuseen · Glaskunst-Austellungen
 Werkstoff-Glas Künstler
 Glasmusik
 Regionale Industriekultur
 Stiftungen
Kontakt: Hermann Wessling · Über der Hamel 21 · 31848 Bad Münder · Telefon: 05042/ 929 416 · EMAIL: info@forum-glas-bad-muender.de