Zur Startseite
Infotelefon:
05042 / 92 94 16  
 
 
   
Presseartikel 2016 Pressespiegel-Jahrgang 2016
Quelle: Neue Deister-Zeitung (NDZ) vom 15.01.2016
Bakedes Glaskunst geht nach Chartres
15 Kabinettscheiben der Dauerausstellung in St. Nicolai werden in Frankreich einem internationalen Publikum gezeigt
Bakede. Hermann Wessling und seine Vorstandskollegen vom Forum Glas sind begeistert. „Das muss man sich wirklich auf der Zunge zergehen lassen“, schwärmt Vorsitzender Wessling, „die einmaligen Objekte der Ausstellung in St. Nicolai gehen nach Paderborn, um von dort nach Chartres zu einer internationalen Präsentation geschafft zu werden.“ Insgesamt 15 Objekte der 45 mal 45 Zentimeter großen Kabinettscheiben sind – von Karl Heinz Dittrich in mit reichlich Dämmmaterial ausgestatteten Holzkisten gut verpackt – bereits nach Paderborn in die Glasmalerei Peters gebracht worden. Darunter Unikate wie etwa Glasmalereimotive von Norman Gebauer, Jochem Poensgen und Hans Gottfried von Stockhausen.
Von Paderborn ins französische Chartres
Von Paderborn aus treten die kleinen Glaskunstwerke den Weg ins französische Chartres an, wo sie im „Centre du vitrail“ von April 2016 bis Ende Oktober 2018 zusammen mit allen Kabinettscheiben der insgesamt 200 Objekte umfassenden Sammlung der Paderborner Glasmalerei Peters einem internationalen Publikum präsentiert werden. Die Ausstellung in Bakede wird dadurch allerdings nicht auseinandergerissen, sondern erhält ganz im Gegenteil durch andere Ersatzmotive aus der Sammlung Peters neue Akzente. Die Idee zur Einrichtung einer Dauerausstellung mit Kabinettscheiben hatte seinerzeit der verstorbene Mediziner und Glasexperte Dr. Jürgen Borghardt. In der „Auf der Suche nach dem Licht der Welt“ betitelten Ausstellung zeigen in- und ausländische Glaskünstler biblische und weltliche Motive. Die durch den Verlust der nach Chartres abgegebenen Scheiben entstandenen Lücken hat Forum Glas-Vorstandsmitglied Ute Salmen wieder aufgefüllt. „Ich habe dabei darauf geachtet, dass die jeweilige Gesamtkomposition der Fenster wieder stimmig gestaltet worden ist“, erklärt die Glas-Expertin. Die jeweils acht Kirchenfenster von St. Nicolai bilden farblich und thematisch jeweils eine in sich geschlossene Einheit.„Die Bitte um die Ausleihe unserer Kabinettscheiben ist natürlich auch eine Anerkennung unserer Arbeit“, freut sich Salmen. Während 15 der bislang nur in Bakede ausgestellten Scheiben nun künftig internationale Bewunderern gezeigt werden, können Interessierte in Bakede auch weiterhin (nach Anmeldung) die fragilen Kunstschätze in St. Nicolai anschauen. Von Christoph Huppert
 
 
Während Ute Salmen vorsichtig die Kabinettscheiben abnimmt, halten Karl-Heinz Dittrich (links) und Hermann Wessling die Leiter fest. Fotos:Huppert
 
 Hinweis zu unseren Medienbeiträgen:
In dieser Rubrik stellen wir Ihnen unser Forum Glas e.V. durch diverse Artikel aus der regionalen Presse vor. Wir beschränken uns überwiegend auf Beiträge der Neuen Deister Zeitung (NDZ), weisen aber sehr gern darauf hin, dass viele dieser Beiträge der Redaktion in Bad Münder auch in der Deister Weser Zeitung (DEWEZET) und im Deister-Anzeiger der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ) sowie der Hannoversche Presse (HP) erschienen sind. Außerdem sind wir auch für die Audiobeiträge von Christoph Huppert und Renate Müller De Paoli in Radio Aktiv - dem Lokalsender aus Hameln - dankbar. Sie alle geben einen guten Einblick in die Entstehung und die jetzige Arbeit unseres Forums.
 
Möchten Sie spenden oder vielleicht Mitglied werden?
Wenn Sie unsere in der Satzung genannten Ziele unterstützen möchten, würden wir uns sehr über eine Spende von Ihnen an das gemeinnützige Forum Glas e.V. freuen. Wünschen Sie eine spezielle Verwendung, dann sprechen Sie uns gern an. Für Ihre Überweisung haben Sie beide Konten zur Wahl.
 
Volksbank Hameln-Stadthagen eG
Ktnr: 445 169 00
BLZ: 254 917 44
IBAN: DE61 2546 2160 0044 5169 00
BIC: GENODED1BMU
Sparkasse Hameln-Weserbergland
Ktnr: 809 954
BLZ: 254 501 10
IBAN: DE622 545 0110 0000 8099 54
BIC: NOLADE21SWB
 
 
Oder möchten Sie Mitglied werden?
Ihren Beitritt können Sie handschriftlich oder direkt per Tastatureingabe auf dem PDF-Formular erklären und uns zusenden. Die Kontaktdaten finden sie auf dieser Seite. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.
Beitrittsformular als PDF-Datei
Impressum | Datenschutzerklärung
VEREIN
 Kurzportrait
 Unser Team
 Vorgeschichte · Vereinsgründung
 Mitglied werden
 Satzung und Beitragsordnung
 Publikationen
 Fachbibliothek vor Ort
 Partner
 
GLASTRADITION
 Glastradition in Bad Münder
 Glashütte Klein Süntel
 Glashütte Lange Straße
 Süntelgrund heute Ardagh Glass
 
PRESSESPIEGEL
2020 2019
2018 2017
2016 2015
2014 2013
2012 2011
2010 2009
2008 2007
Fachpresse
Der Glasfreund
Glashaus / Glasshouse
Neues Glas / New Glass
 
AKTIVITÄTEN
 Glasfusing-Kurse
 Exkursionen
 Ausstellungen
 Tagungen
 Glaskalender
 
PROJEKTE
 Glaskunst im Kurpark
 Glasarchäologisches Projekt Klein Süntel
 Glasskulptur "Antiphon"
 Glasskulptur im Kreisel
 Glasmosaik im Kornhus
 Glasfestivals 2010
 Glasstelen-Pfad
 Glas-Installation "Der Fluss"
 Glaskunst in Bakede
 Glashaus-Planung
 Glasfestival 11/2004
 Glasskulptur "Wegbegleiterinnen"
 
 GLAS-LINKS
 Info-Portale · Fachzeitschriften
 Wissenschaftliche Vereinigungen
 Glas herstellen - Glas gestalten
 Glasmanufakturen
 Glasmuseen · Glaskunst-Austellungen
 Werkstoff-Glas Künstler
 Glasmusik
 Regionale Industriekultur
 Stiftungen
Kontakt: Hermann Wessling · Über der Hamel 21 · 31848 Bad Münder · Telefon: 05042/ 929 416 · EMAIL: info@forum-glas-bad-muender.de