Zur Startseite
Infotelefon:
05042 / 92 94 16  
 
 
   
Presseartikel 2010 Pressespiegel-Jahrgang 2010
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 04.05.2010
„Besonderes Beispiel für persönlichen Einsatz“
Wirtschaftsminister Jörg Bode überreicht Bundesverdienstkreuz an Hermann Wessling
Bad Münder (jhr). Das Verdienstkreuz 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland ist gestern an Hermann Wessling verliehen worden. Überreicht wurde der Orden von Niedersachsens Wirtschaftsminister Jörg Bode. „Hermann Wessling hat sich nicht nur für Belange eingesetzt, die im Zusammenhang mit seinem Beruf zu sehen sind. Er war ebenso engagiert, wenn es darum ging, seine Heimatstadt Bad Münder zu entwickeln – sei es in ökonomischer oder sozialer Hinsicht“, hieß es in der Laudatio des Wirtschaftsministers. Bode würdigte bei der Feierstunde – sie fand im Gästehaus der Landesregierung statt – das langjährige Engagement des 70-Jährigen als „Vermittler, Wegbereiter und überaus sozial engagierter Bürger“: „Seiner unermüdlichen und uneigennützigen Arbeit in einer Vielzahl öffentlicher Ämter haben wir nicht nur ein ganzes Berufsbild und wichtige Neuerungen in der Tarifpolitik zu verdanken, sondern auch viele ganz unterschiedliche soziale Errungenschaften, die in seiner Heimat Bad Münder allen Menschen zugute kommen.“ Der Wirtschaftsminister machte deutlich, dass es kaum möglich sei, Wesslings Engagement lückenlos zu beschreiben, auf so vielen Gebieten habe sich der Geehrte verdient gemacht. Als Stationen hob der Minister unter anderem Wesslings Engagement als Mitglied der Geschäftsleitung der Glashütte Bad Münder im Arbeitgeberverband der Deutschen Glasindustrie hervor. Von 1991 bis 1996 war Wessling Sprecher der Tarifkommission Rhein-Weser im Bundesarbeitgeberverband. An führender Stelle sei er unter anderem mit verantwortlich dafür gewesen, dass das Berufsbild des Industrie-Glasfertigers entstand. Als Sprecher der Arbeitgeberkommission war Wessling mit verantwortlich für die Tarifpolitik. In Bad Münder habe der Ausgezeichnete Pionierarbeit für die im Jahr 2000 gegründete Wirtschaftsvereinigung geleistet, im Bereich Stadtmarketing, Sozialraum-AG und Forum Glas wesentliche Impulse gegeben. Neben seinem Einsatz in der Politik, unter anderem war Wessling stellvertretender Bürgermeister, wurde auch sein Einsatz für die Ökumene in Bad Münder und die Gründung einer Tafel hervorgehoben. „Machen sie weiter so“, dankte Bode im Namen der Landesregierung. Wessling nutzte die Feierstunde, zu der neben seiner Familie auch ein Kreis enger Weggefährten gekommen war, zum besonderen Dank an seine Frau Gabriele, aber auch an viele Mitstreiter: „Die Verdienste, derentwegen ich heute hier geehrt werde, sind in Wirklichkeit eine Gemeinschaftsleistung.“Bürgermeisterin Silvia Nieber übermittelte den Dank von Rat und Verwaltung. „Wenn Menschen nach Bad Münder ziehen, dann lernen sie Herrn Wessling kennen und erst im nächsten Schritt die Bürgermeisterin“, erklärte sie augenzwinkernd. Sie freue sich sehr über die Auszeichnung und hoffe, dass Rat und Verwaltung auch weiterhin seine Ideen unterstützen können. Dass es die geben wird, daraus machte Wessling selbst kein Hehl: „Am Beginn eines neuen Lebensjahrzehnts gibt es da noch zahlreiche Ziele und Visionen.“
 
Presseartikel über das Forum Glas e.V. Bad Münder Besonderer Moment: Minister Jörg Bode (l.) überreicht Hermann Wessling den Orden. Foto:jhr
Eine Pressemitteilung des Niedersächsischen Wirtschaftsministerium finden Sie hier
Ein Audiobeitrag zu diesem Ereignis von Christoph Huppert (www.zeilen-sprung.de)
 
 
 
 Hinweis zu unseren Medienbeiträgen:
In dieser Rubrik stellen wir Ihnen unser Forum Glas e.V. durch diverse Artikel aus der regionalen Presse vor. Wir beschränken uns überwiegend auf Beiträge der Neuen Deister Zeitung (NDZ), weisen aber sehr gern darauf hin, dass viele dieser Beiträge der Redaktion in Bad Münder auch in der Deister Weser Zeitung (DEWEZET) und im Deister-Anzeiger der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ) sowie der Hannoversche Presse (HP) erschienen sind. Außerdem sind wir auch für die Audiobeiträge von Christoph Huppert und Renate Müller De Paoli in Radio Aktiv - dem Lokalsender aus Hameln - dankbar. Sie alle geben einen guten Einblick in die Entstehung und die jetzige Arbeit unseres Forums.
 
Möchten Sie spenden oder vielleicht Mitglied werden?
Wenn Sie unsere in der Satzung genannten Ziele unterstützen möchten, würden wir uns sehr über eine Spende von Ihnen an das gemeinnützige Forum Glas e.V. freuen. Wünschen Sie eine spezielle Verwendung, dann sprechen Sie uns gern an. Für Ihre Überweisung haben Sie beide Konten zur Wahl.
 
Volksbank Hameln-Stadthagen eG
Ktnr: 445 169 00
BLZ: 254 917 44
IBAN: DE61 2546 2160 0044 5169 00
BIC: GENODED1BMU
Sparkasse Hameln-Weserbergland
Ktnr: 809 954
BLZ: 254 501 10
IBAN: DE622 545 0110 0000 8099 54
BIC: NOLADE21SWB
 
 
Oder möchten Sie Mitglied werden?
Ihren Beitritt können Sie handschriftlich oder direkt per Tastatureingabe auf dem PDF-Formular erklären und uns zusenden. Die Kontaktdaten finden sie auf dieser Seite. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.
Beitrittsformular als PDF-Datei
Impressum | Datenschutzerklärung
VEREIN
 Kurzportrait
 Unser Team
 Vorgeschichte · Vereinsgründung
 Mitglied werden
 Satzung und Beitragsordnung
 Publikationen
 Fachbibliothek vor Ort
 Partner
 
GLASTRADITION
 Glastradition in Bad Münder
 Glashütte Klein Süntel
 Glashütte Lange Straße
 Süntelgrund heute Ardagh Glass
 
PRESSESPIEGEL
2020 2019
2018 2017
2016 2015
2014 2013
2012 2011
2010 2009
2008 2007
Fachpresse
Der Glasfreund
Glashaus / Glasshouse
Neues Glas / New Glass
 
AKTIVITÄTEN
 Glasfusing-Kurse
 Exkursionen
 Ausstellungen
 Tagungen
 Glaskalender
 
PROJEKTE
 Glaskunst im Kurpark
 Glasarchäologisches Projekt Klein Süntel
 Glasskulptur "Antiphon"
 Glasskulptur im Kreisel
 Glasmosaik im Kornhus
 Glasfestivals 2010
 Glasstelen-Pfad
 Glas-Installation "Der Fluss"
 Glaskunst in Bakede
 Glashaus-Planung
 Glasfestival 11/2004
 Glasskulptur "Wegbegleiterinnen"
 
 GLAS-LINKS
 Info-Portale · Fachzeitschriften
 Wissenschaftliche Vereinigungen
 Glas herstellen - Glas gestalten
 Glasmanufakturen
 Glasmuseen · Glaskunst-Austellungen
 Werkstoff-Glas Künstler
 Glasmusik
 Regionale Industriekultur
 Stiftungen
Kontakt: Hermann Wessling · Über der Hamel 21 · 31848 Bad Münder · Telefon: 05042/ 929 416 · EMAIL: info@forum-glas-bad-muender.de