Zur Startseite
Infotelefon:
05042 / 92 94 16  
 
 
   
Presseartikel 2008 Pressespiegel-Jahrgang 2008
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 15.08.2008
Der erste Schritt zur Glaskunst an der Kellerstraße
Ausstellung in neuem Restaurant
Bad Münder (jhr). Das Glasmuseum existiert bislang nur auf dem Papier, die Glaskunst hat aber bereits Einzug in der Kellerstraße gehalten: Im ältesten münderschen Fachwerkhaus wird heute das spanische Restaurant Hacienda eröffnet, gestern installierte Glaskünsder Frieder Korff bereits seine Objekte."Am Anfang steht oft eine Vision - in unserem Fall war es die Idee, das Restaurant nach dem Pächterwechsel in die Konzeption des gleich nebenan geplanten Glashauses einzubeziehen, und zwar als Glas-Erlebnisgastronomie", sagt Hermann Wessling, Vorsitzender des Forums Glas. Bei Peter Schierschke, dem Besitzer des Gebäudes, rannte der Verein mit seinem Vorhaben offene Türen ein. "Die Kellerstraße war lange Zeit kein Aushängeschild Bad Münders, doch in letzter Zeit ist deutlich zu sehen, dass sich etwas tut. Sie ist auf dem Weg zur Museumsstraße, hat deutlich an Wertigkeit gewonnen", sagt der Hamelner Statiker, der das Gebäude mit der besonderen Fachwerkbedeutung 1988 kaufte und aufwändig sanierte. Das Haus wurde 1647 erbaut, Teile des Kellergewölbes stammen aus dem Jahr 1430. "Eines der ältesten Gemäuer der Stadt", sagt Schierschke. Dass der neue Pächter Isaac Elias Escobar Vargas von der Idee, dem Glas in seinen Räumen Raum zu geben und sowohl Ausstellungen als auch besondere Glasobjekte einzubauen, begeistert war, freut Schierschke wie Wessling. In kürzester Zeit wurden Kontakte aktiviert. Erst Anfang Juni entdeckten Mitglieder des Forums Glas bei einer Exkursion zur Glasmanufaktur Harzkristall besondere Deckenleuchten - gestern wurden die handgefertigten Objekte in Tropfenform in den spanischen Nationalfarben an der Kellerstraße eingebaut.
 
Renommierte Firmen unterstützen Projekt
Nicht ohne Stolz verweist Wessling auch auf das Engagement der renommierten Glashütte Lamberts aus Waldsassen. Vermittelt hat den Kontakt ein in Springe lebender Repräsentant der Mindener Firma Kölling Glas, dort werden die Pläne fürs mündersche Glashaus aufmerksam verfolgt. Lamberts, sonst mit handgefertigten Glas-Werken an Vorzeigeobjekten wie dem von Sir Norman Foster entworfenen Flughafen Hongkong oder einer Gedächtnisstätte an Ground Zero in New York präsent, zeigt die Lichttafel "Momente" und eine exklusive Stehleuchte aus einem handgefertigten Glasballon. Präsent ist im Lokal auch bereits der erste Künstler, der im Glashaus Kurse anbieten will. Frieder Korff aus Niedernwöhren, der sich insbesondere durch seine Glasfusing-Arbeiten, der Verschmelzung von Flachglas, einen Namen gemacht hat, rückte gestern Skulpturen und Objekte ins rechte Licht. "Ein tolles Ambiente, gerade die Verbindung von Fachwerk und Glas gefällt mit. Hier ist schon sichtbar, was nebenan erst entstehen soll", sagt er.
 
Presseartikel über das Forum Glas e.V. Bad Münder
 
Die Verbindung von Gastronomie und Glaskunst: Künstler Frieder Korff stellt seine Objekte aus.
Presseartikel über das Forum Glas e.V. Bad Münder
 
Glaskunst und altes Fachwerk -
für Frieder Korff ein ideales Zusammenspiel
Presseartikel über das Forum Glas e.V. Bad Münder
 
Licht und Farbe vereint: Kamer Silver ist begeistert von der Lamberts-Stehleuchte.
Ein Audiobeitrag zu diesem Ereignis von Christoph Huppert (www.zeilen-sprung.de)
 
 
 
 Hinweis zu unseren Medienbeiträgen:
In dieser Rubrik stellen wir Ihnen unser Forum Glas e.V. durch diverse Artikel aus der regionalen Presse vor. Wir beschränken uns überwiegend auf Beiträge der Neuen Deister Zeitung (NDZ), weisen aber sehr gern darauf hin, dass viele dieser Beiträge der Redaktion in Bad Münder auch in der Deister Weser Zeitung (DEWEZET) und im Deister-Anzeiger der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ) sowie der Hannoversche Presse (HP) erschienen sind. Außerdem sind wir auch für die Audiobeiträge von Christoph Huppert und Renate Müller De Paoli in Radio Aktiv - dem Lokalsender aus Hameln - dankbar. Sie alle geben einen guten Einblick in die Entstehung und die jetzige Arbeit unseres Forums.
 
Möchten Sie spenden oder vielleicht Mitglied werden?
Wenn Sie unsere in der Satzung genannten Ziele unterstützen möchten, würden wir uns sehr über eine Spende von Ihnen an das gemeinnützige Forum Glas e.V. freuen. Wünschen Sie eine spezielle Verwendung, dann sprechen Sie uns gern an. Für Ihre Überweisung haben Sie beide Konten zur Wahl.
 
Volksbank Hameln-Stadthagen eG
Ktnr: 445 169 00
BLZ: 254 917 44
IBAN: DE61 2546 2160 0044 5169 00
BIC: GENODED1BMU
Sparkasse Hameln-Weserbergland
Ktnr: 809 954
BLZ: 254 501 10
IBAN: DE622 545 0110 0000 8099 54
BIC: NOLADE21SWB
 
 
Oder möchten Sie Mitglied werden?
Ihren Beitritt können Sie handschriftlich oder direkt per Tastatureingabe auf dem PDF-Formular erklären und uns zusenden. Die Kontaktdaten finden sie auf dieser Seite. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.
Beitrittsformular als PDF-Datei
Impressum | Datenschutzerklärung
VEREIN
 Kurzportrait
 Unser Team
 Vorgeschichte · Vereinsgründung
 Mitglied werden
 Satzung und Beitragsordnung
 Publikationen
 Fachbibliothek vor Ort
 Partner
 
GLASTRADITION
 Glastradition in Bad Münder
 Glashütte Klein Süntel
 Glashütte Lange Straße
 Süntelgrund heute Ardagh Glass
 
PRESSESPIEGEL
2020 2019
2018 2017
2016 2015
2014 2013
2012 2011
2010 2009
2008 2007
Fachpresse
Der Glasfreund
Glashaus / Glasshouse
Neues Glas / New Glass
 
AKTIVITÄTEN
 Glasfusing-Kurse
 Exkursionen
 Ausstellungen
 Tagungen
 Glaskalender
 
PROJEKTE
 Glaskunst im Kurpark
 Glasarchäologisches Projekt Klein Süntel
 Glasskulptur "Antiphon"
 Glasskulptur im Kreisel
 Glasmosaik im Kornhus
 Glasfestivals 2010
 Glasstelen-Pfad
 Glas-Installation "Der Fluss"
 Glaskunst in Bakede
 Glashaus-Planung
 Glasfestival 11/2004
 Glasskulptur "Wegbegleiterinnen"
 
 GLAS-LINKS
 Info-Portale · Fachzeitschriften
 Wissenschaftliche Vereinigungen
 Glas herstellen - Glas gestalten
 Glasmanufakturen
 Glasmuseen · Glaskunst-Austellungen
 Werkstoff-Glas Künstler
 Glasmusik
 Regionale Industriekultur
 Stiftungen
Kontakt: Hermann Wessling · Über der Hamel 21 · 31848 Bad Münder · Telefon: 05042/ 929 416 · EMAIL: info@forum-glas-bad-muender.de