Zur Startseite
Infotelefon:
05042 / 92 94 16  
 
 
   
Presseartikel 2007 Pressespiegel-Jahrgang 2007
Quelle:Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 20.09.2007
Forum Glas will die Kellerstraße aufwerten
Die Vision der Planer: Synergie-Effekte zwischen "Glashaus" und "Glas-Bistro" entwickeln
Von Jens Rathmann
Bad Münder. Nach jahrelangem Vorlauf geht es jetzt Schlag auf Schlag: Nachdem in der vergangenen Woche der Verwaltungsausschuss dem Verkauf des städtischen Gebäudes Kellerstraße 9 an den Verein Forum Glas zustimmte, ergibt sich nach Vorstellungen des Vorsitzenden Hermann Wessling nun auch eine "einmalige Chance", die Kellerstraße zu einer für den norddeutschen Raum führenden Glas-Adresse zu machen. Wesslings Idee: Auf dem Grundstück Kellerstraße 9 soll nach dem Abriss des maroden Fachwerkhauses das "Glashaus" entstehen (NDZ berichtete). Nur wenige Meter weiter könnte aber auch ein "Glas-Bistro" entwickelt werden. Nachdem Gastronom Uwe Steinrück das Restaurant Eisenstein gegenüber dem zukünftigen "Glashaus"-Grundstück Anfang des Monats geschlossen hat, ist der Besitzer der Immobilie - des ältesten Fachwerkhauses in der Kernstadt - für eine gemeinsame Planung an Wessling herangetreten. Der telefonierte mit dem Glasbildungszentrum Zwiesel und entwickelte ein Konzept, das die Umwandlung des Restaurants in ein "Glas-Bistro" vorsieht. Das Bistro müsste im Gegensatz zum Glashaus erwerbswirtschaftlich geführt werden, würde aber nach Auffassung des Vorsitzenden des Forums Glas eine perfekte Ergänzung bieten. "Mitten im Raum könnte ein Arbeitsplatz für einen künstlerisch ambitionierten Glasmacher an einem Studioglasofen entstehen, dessen Arbeit von allen Seiten beobachtet werden könnte", so Wesslings Vision. Er sieht Möglichkeiten der Vernetzung mit dem Glashaus, beispielsweise könnten Absolventen des Glasbildungszentrums Zwiesel den Service übernehmen, Gästen im Glass-Bistro fachkundige Auskünfte geben und im benachbarten Glashaus Seminare in verschiedenen Glastechniken anbieten. "Mit der Zeit könnte sich daraus ein differenziertes Angebot von Anfänger- und Aufbaukursen ergeben", erwartet Wessling. Das Forum Glas steht bereits in engem Kontakt mit Größen der Glas-Szene wie Künstler Frieder Korff oder Vertretern des Westfälischen Glasforums und der Deutschen Glastechnischen Gesellschaft. "Wenn sich diese Pläne umsetzen lassen, würde in Bad Münder ein für weite Teile Deutschlands einmaliges Glaszentrum entstehen - ganz zu schweigen von einer gewaltigen Aufwertung der Kellerstraße", so Wessling.
 
Presseartikel über das Forum Glas e.V. Bad Münder Das ehemalige Restaurant (I.) könnte nach Vorstellungen des Vereins Forum Glas das Angebot des - am Standort des maroden Fachwerkhauses (r.) geplanten -"Glashauses" ergänzen. Foto: ric
Ein Audiobeitrag zu diesem Ereignis von Christoph Huppert (www.zeilen-sprung.de)
 
 
 
 Hinweis zu unseren Medienbeiträgen:
In dieser Rubrik stellen wir Ihnen unser Forum Glas e.V. durch diverse Artikel aus der regionalen Presse vor. Wir beschränken uns überwiegend auf Beiträge der Neuen Deister Zeitung (NDZ), weisen aber sehr gern darauf hin, dass viele dieser Beiträge der Redaktion in Bad Münder auch in der Deister Weser Zeitung (DEWEZET) und im Deister-Anzeiger der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ) sowie der Hannoversche Presse (HP) erschienen sind. Außerdem sind wir auch für die Audiobeiträge von Christoph Huppert und Renate Müller De Paoli in Radio Aktiv - dem Lokalsender aus Hameln - dankbar. Sie alle geben einen guten Einblick in die Entstehung und die jetzige Arbeit unseres Forums.
 
Möchten Sie spenden oder vielleicht Mitglied werden?
Wenn Sie unsere in der Satzung genannten Ziele unterstützen möchten, würden wir uns sehr über eine Spende von Ihnen an das gemeinnützige Forum Glas e.V. freuen. Wünschen Sie eine spezielle Verwendung, dann sprechen Sie uns gern an. Für Ihre Überweisung haben Sie beide Konten zur Wahl.
 
Volksbank Hameln-Stadthagen eG
Ktnr: 445 169 00
BLZ: 254 917 44
IBAN: DE61 2546 2160 0044 5169 00
BIC: GENODED1BMU
Sparkasse Hameln-Weserbergland
Ktnr: 809 954
BLZ: 254 501 10
IBAN: DE622 545 0110 0000 8099 54
BIC: NOLADE21SWB
 
 
Oder möchten Sie Mitglied werden?
Ihren Beitritt können Sie handschriftlich oder direkt per Tastatureingabe auf dem PDF-Formular erklären und uns zusenden. Die Kontaktdaten finden sie auf dieser Seite. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.
Beitrittsformular als PDF-Datei
Impressum | Datenschutzerklärung
VEREIN
 Kurzportrait
 Unser Team
 Vorgeschichte · Vereinsgründung
 Mitglied werden
 Satzung und Beitragsordnung
 Publikationen
 Fachbibliothek vor Ort
 Partner
 
GLASTRADITION
 Glastradition in Bad Münder
 Glashütte Klein Süntel
 Glashütte Lange Straße
 Süntelgrund heute Ardagh Glass
 
PRESSESPIEGEL
2020 2019
2018 2017
2016 2015
2014 2013
2012 2011
2010 2009
2008 2007
Fachpresse
Der Glasfreund
Glashaus / Glasshouse
Neues Glas / New Glass
 
AKTIVITÄTEN
 Glasfusing-Kurse
 Exkursionen
 Ausstellungen
 Tagungen
 Glaskalender
 
PROJEKTE
 Glaskunst im Kurpark
 Glasarchäologisches Projekt Klein Süntel
 Glasskulptur "Antiphon"
 Glasskulptur im Kreisel
 Glasmosaik im Kornhus
 Glasfestivals 2010
 Glasstelen-Pfad
 Glas-Installation "Der Fluss"
 Glaskunst in Bakede
 Glashaus-Planung
 Glasfestival 11/2004
 Glasskulptur "Wegbegleiterinnen"
 
 GLAS-LINKS
 Info-Portale · Fachzeitschriften
 Wissenschaftliche Vereinigungen
 Glas herstellen - Glas gestalten
 Glasmanufakturen
 Glasmuseen · Glaskunst-Austellungen
 Werkstoff-Glas Künstler
 Glasmusik
 Regionale Industriekultur
 Stiftungen
Kontakt: Hermann Wessling · Über der Hamel 21 · 31848 Bad Münder · Telefon: 05042/ 929 416 · EMAIL: info@forum-glas-bad-muender.de